Bitcoin immer beliebter

Die digitale Währung Bitcoin wird mit seiner hohen Volatilität bei Forex- & CFD-Tradern immer beliebter.

Klassische Anlagen bei Forex Brokern waren gestern. Inzwischen nutzen immer mehr Forex Broker die bekannteste aller virtuellen Währung, den Bitcoin. Der Bitcoin ist unter Internetnutzern bereits seit Jahren bekannt, bei klassischen Anlegern jedoch spielte er entweder kaum bis gar keine Rolle, oder war sogar völlig unbekannt.

Der Bitcoin ist eine digitale Währung, die keine Währung im eigentlichen Sinne ist, durch seine Dezentralisiertheit und seine nicht vorhandene Regulierung jedoch gerade für Anleger eine zukunftsträchtige Rolle spielen könnte. Der Bitcoin bietet dem US Dollar und anderen etablierten Währungen immer mehr die Stirn, und wird früher oder später eine wichtige Rolle als Zahlungsmittel einnehmen.

Dies haben gute Forex Broker bereits erkannt, und konzentrieren sich bei ihren Anlagen und ihrem Portfolio auch in Richtung Bitcoin.

Plus500 Bitcoin Konditionen

Die Konditionen für den Handel mit Bitcoin bei Plus500.

Der Bitcoin basiert auf der Blockchain, einer Software, durch welche die digitale Währung aufgebaut wird. Internetaffine Anleger und Verbraucher haben den Nutzen des Bitcoin längst für sich erkannt, und nutzen den BTC sowohl als Anlageart wie auch als Zahlungsmittel.

Der Bitcoin wird generiert durch einen Algorithmus, durch welchen ein Rechenprozess durchgeführt werden kann, das so genannte Mining. Dadurch kann jeder, der „schürfen“ kann, an den Bitcoin kommen, oder ihn aber bei einem Bitcoin Broker erwerben. Das Mining ist sehr stromintensiv, weshalb viele Nutzer den Bitcoin lieber kaufen, als ihn selbst zu schürfen.

Der Bitcoin ist anonym

Die weltweit bekannteste digitale Währung hat eine markante Eigenschaft: sie ist anonym. Damit können Überweisungen durchgeführt werden, die grenzüberschreitend sind, ohne dass ihr Versender und ihr Empfänger nachvollzogen werden können. Auch Waren und Dienstleistungen können so anonym erworben werden. Die Nachfrage nach dem Bitcoin wächst mit steigendem Bekanntheitsgrad an, und auch Forex Broker haben die virtuelle Währung als Möglichkeit der Anlage für sich entdeckt.

Die besten Forex Broker, darunter Plus500 und AvaTrade, bieten inzwischen den Bitcoin als handelbare Anlage an, sowohl im Bereich der CFDs wie auch im Bereich der Binären Optionen.

Bitcoin Kursverlauf

Der Bitcoin Kurs hat eine extrem hohe Volatilität.

Andere Broker scheuen sich hingegen noch, sich in Richtung der digitalen Währung hin auszustrecken, aufgrund der hohen Volatilität. Die starken Kursschwankungen beim BTC sowie die in zahlreichen Ländern noch nicht vorhandenen Regularien hinsichtlich der virtuellen Währung lässt so manchen Forex Broker noch vor dem Bitcoin zurückschrecken. In den Ländern jedoch, in welchen die Regularien bereits klar sind, und auch beachtet werden, gibt es mittlerweile einen regelrechten Bitcoin-Boom.

Warum Trader die digitale Währung nutzen sollten

Der Bitcoin ist nach wie vor eine riskante Investition, dies ist nicht von der Hand zu weisen. Doch bei der digitalen Währung ist vor allem eines wichtig: der Unterschied zwischen dem Handel bei einem lizenzierten Broker und einer direkten Investition in den Bitcoin.

Bei Forex Broker, die lizenziert sind, können Trader den Bitcoin so sicher handeln, wie es mit den klassischen Anlagen der Fall ist. Das Risiko liegt dann nicht beim Trader selbst, sondern beim Forex Broker und der vom Trader für den Handel des Bitcoin genutzten Plattformen im Bereich Forex Trading. Deshalb sollten Bitcoin Forex Broker nur einem regulierten Umfeld genutzt werden, und nicht auf Broker ohne Lizenz gesetzt werden.

*Dein Kapital ist gefährdet.