Echtes Aktien-Trading mit Admiral.Invest

Bei Admiral Markets können Trader ab sofort auch echte Aktien handeln. Alle Infos zum neuen Kontomodell hier!

Die Trader nutzen hierfür den MetaTrader 5, der auch für den Aktienhandel ausgelegt ist. Die Konditionen fallen extrem günstig aus. Trader gehen damit ein klassisches Investment ohne Hebel ein, das sie sehr langfristig halten können. Zum Start des neuen Kontos Admiral.Invest bietet der Broker 265 Aktien aus verschiedensten Regionen der Welt an.

Diese Zahl soll bis zum Sommer 2018 auf mehrere Tausend Assets ausgebaut werden. Die Kontrakt-Details publiziert Admiral Markets ausführlich auf seiner Webseite. Die Handelszeiten können Trader direkt im MT5 einsehen (Menüpunkt: Marktübersicht und Spezifikationen). Im Livekonto erhalten die Anleger kostenlose Realtimekurse vom Admiral Markets Handelspartner BATS. Auch auf Demokonten lassen sich die Aktien handeln, die Kurse sind hier um 15 Minuten zeitverzögert. Die bekannten Optionen des MetaTrader 5 stehen für das Admiral.Invest Konto vollständig zur Verfügung:

  • Realtimekurse und -charts
  • MetaTrader Supreme
  • Indikatoren und EAs
  • Zugang via Desktop-PC und Mac, mobile Apps und Web.Trader

Gebühren für den Aktienhandel

Admiral Markets Echtes Aktien-Trading

Die Transaktionspreise betragen für europäische Aktien 0,1% des Handelsvolumens.

Eine Aktienorder kostet für US-Aktien nur 0,01 US-Dollar pro Aktie, für europäische Aktien 0,1 % des Handelsvolumens und für britische Aktien 8 GBP pro Transaktion. Bestandskunden brauchen sich für diesen Handel nicht neu zu legitimieren. Anleger können auch Dividenden der Aktiengesellschaft erhalten. Zunächst werden die Konditionen für den Aktienhandel noch in englischer Sprache publiziert, in den kommenden Wochen wird der Broker für Übersetzungen in die Ländersprachen der Plattform sorgen. Deutschen Kunden steht der Berliner Kundenservice zur Verfügung. Aktien-Leerverkäufe (Short-Trading) bietet Admiral Markets derzeit nicht an.