Der Fachwörter-Guide für Kryptos

Die Krypto-Szene hat mit der Zeit ihren ganz eigenen Jargon entwickelt, welcher Neulinge schnell mal verwirren kann – wir räumen auf:

Beim Handel mit Kryptowährungen sehen sich die Trader mit einer Vielzahl von Fachbegriffen und Slangwörtern konfrontiert. Über diese klärt der Broker eToro in einem aktuellen Blogbeitrag auf.

fachwoerter guide krypro 2018

Innerhalb der Szene werden oft Begriffe wie Bulle, Bär und Wal verwendet. Es handelt sich dabei nicht um die Planung des nächsten Zoobesuches, sondern um einen ganz eigenen Slang.

Diese Fachwörter solltest du kennen:

  • HODL: Der Begriff wurde durch einen Schreibfehler eines Anlegers in die Welt gesetzt, der statt “holding” (das Halten von Bitcoins) “hodling” tippte. Die Community amüsierte sich, der Begriff blieb erhalten.
  • Altcoins sind Alternativen (alternative Coins) zu Bitcoins.
  • Circulating Supply ist die Gesamtzahl aller Token einer Kryptowährung.
  • Die Marktkapitalisierung einer Kryptowährung ist der Wert aller in Umlauf befindlichen Coins in US-Dollar.
  • Ein ICO ist ein Initial Coin Offering, bei dem eine neue Kryptowährung ausgegeben wird. Der Prozess ähnelt einem IPO, also dem Börsengang eines Unternehmens, ist aber nicht mit dessen strengen Auflagen verbunden. Mit der emittierten Geschäftstätigkeit finanziert das ausgebende Unternehmen seine Geschäftstätigkeit.
  • Die Arbitrage entsteht durch unterschiedliche Preise und Spreads an verschiedenen Kryptowährungsbörsen, Händler können sie zur Gewinnerzielung ausnutzen. Das Verfahren gibt es schon lange auch bei anderen, traditionellen Geschäften.
  • FOMO heißt “Fear of Missing-Out” und ist demnach die Angst, eine interessante Entwicklung zu verpassen. Bei Kryptowährungskäufern ist FOMO weit verbreitet und einer der Gründe für die exorbitanten Kurssteigerungen.
  • Bulle und Bär stehen für steigende und fallende Kurse.
  • Der Wal ist ein Anleger mit sehr viel Geld – so viel, dass er Kurse bewegen kann.
  • Pump and Dump ist eine Strategie, die Wale anwenden können: Sie pumpen Geld in ein wenig kapitalisiertes Asset – unter anderem eine junge Kryptowährung – und bewegen damit den Kurs nach oben. Andere Anleger springen auf diesen Zug auf und sorgen für weitere Kurssteigerungen. Auf dem erwartbaren Gipfel steigen die Wale aus, realisieren Gewinne und lassen damit den Kurs einbrechen.
  • Das All Time High ist das jüngste Allzeithoch eines Kurses.
  • FUD heißt “Fear, Uncertainty, Doubt“ und bedeutet, dass ein Verkäufer zu Manipulationszwecken Angst, Unsicherheit und Zweifel verbreitet.