MT5 mit Hedging und Supreme Edition

Die Trader, die beim Broker Admiral Markets ein Admiral.MT5-Konto führen, profitieren ab sofort von verbesserten Features.

Wer bislang noch mit dem MetaTrader 4 handelt, nimmt die Änderungen möglicherweise zum Anlass, auf ein MT5-Konto bei Admiral Markets zu wechseln.

MT5 Supreme Edition

Ab sofort können Trader bei Admiral Markets die Erweiterungen der Supreme Edition auch im MT5 nutzen!

Neue Konditionen für Admiral.MT5-Konten

Ab dem 11. September 2017 gelten die Konditionen, die verfügbaren Instrumente und Handelsbedingungen des Flaggschiff-Kontos von Admiral.Markets auch für die Admiral.MT5-Konten. Die Trader können daher die Erweiterungen der Admiral Markets Supreme Edition auch im MT5 nutzen. Des Weiteren müssen sie bei einem Wechsel der Tradingplattform nicht den Zugriff auf sämtliche relevanten Märkte aufgeben. Zu den Änderungen für die MT5-Konten bei Admiral Markets gehören folgende Punkte:

  • Reduzierung der Mindesteinzahlung, nunmehr nur noch 200 Euro
    mehr verfügbare Märkte inklusive aller Forex-Instrumente, Rohstoffe, CFDs auf Indizes, Bonds, Aktien und Kryptowährungen
  • verbesserte Marginanforderungen durch eine Erhöhung der Margin für Spot-Metalle und Währungspaare auf 1:500 (vorher 1:100)
  • keine volumenbasierte Kommission mehr, dafür Anpassung des Spreads
    Reduzierung der minimalen Lot-Größe im Forexbereich auf 0.01 Lots von vorher 0.1 Lots
  • Erhöhung der maximalen Lot-Größe auf 100 Lots von zuvor 50 Lots
    ab sofort Hedging möglich

Neue Vorteile der MT5 Supreme Edition

Mit der Supreme Edition bietet der MetaTrader 5 bei Admiral Markets nun alle Vorteile, die zuvor nur für den MT4 galten. Die Sonderfunktionen stehen nun auch im MT5 zur Verfügung, auch wird im Forexbereich die Level 2 Markttiefe standardmäßig unterstützt. Das erlaubt den Tradern, die Liquidität am Markt besser einzuschätzen. Für die Prognose kurzfristiger Kursbewegungen ist dieses Feature sehr wichtig.

Des Weiteren können die Trader MQL5 als Programmiersprache für Expert Advisors und Indikatoren nutzen. Auf den MT5 ist nun auch der Zugriff per mobiler App (iOS und Android) sowie über einen MT Webtrader – mithin ohne Download – möglich. Die Volatility Protection Settings bewahren die Trader wie gewohnt vor volatilitätsbedingten Risiken.