Wie funktioniert Activtrades?

Funktionsweise von Activtrades - Was ist zu beachten?

ActivTrades ist ein erfahrener Londoner Forex- und CFD-Broker mit einer Lizenz der britischen Finanzaufsicht FCA, der schon 2001 gegründet wurde. Trader können hier ganze Forex-Lots oder auch CFDs auf Devisenpaare, Indizes, Aktien und Rohstoffe handeln. Das Angebot von ActiveTrades eignet sich gleichermaßen für private und institutionelle Händler. Besonderen Wert legt der Broker auf seinen umfassenden, sehr zuvorkommenden Kundendienst. Vorteile von ActivTrades sind im Einzelnen:

  • Regulierung durch die FCA
  • Online-Broker seit 2001
  • 24/5 Support auch auf Deutsch
  • kostenloses Demokonto
  • MetaTrader 4 + 5 als Plattformen verfügbar
  • attraktiver Bonus für Neukunden

ActivTrades Tradingbeispiel

Anleger können bei ActiveTrades sehr schön das Brent Oil handeln, das sich heuer durch große Bewegungen auszeichnet und von vielen Tradern als Basiswert ungemein geschätzt wird. Aufgrund vieler politischer und wirtschaftlicher Entwicklungen zeigt sich der Ölpreis volatil, was immer für Tradingchancen gut ist.

CFDs können oft an einem einzigen Tag ihren Wert verdoppeln, sodass hier ganz außerordentliche Gewinne möglich sind, wenn der Trader die Richtung korrekt einschätzt. Er könnte zum Beispiel den Ausbruch aus Ranges handeln, den es beim Öl intraday immer wieder gibt, indem er jeweils einen Call- und einen Put-CFD jenseits der Grenzen so einer Range platziert. Nach erfolgtem Ausbruch kann sich der Preis in die eingeschlagene Richtung noch über längere Zeit hervorragend entwickeln.

Handel bei ActivTrades

Der Broker bietet seinen Anlegern einen Assetindex mit 45 Währungspaaren, vielen Rohstoffen, diversen Indizes und Aktien von Unternehmen rund um den Globus an. Es handelt sich bei ActiveTrades um einen der wenigen Broker, die MetaTrader 4 und 5 gleichzeitig als Handelsplattform anbieten. Die beiden Varianten unterscheiden sich teilweise stark, viele an den MT4 gewöhnte Trader möchten gar nicht unbedingt auf die MT5 Version umsteigen.

So funktioniert Activtrades- Die Homepage

Die Activtrades Homepage

Diese bringt aber Vorzüge mit, die sie für Einsteiger, die erstmals mit dem MetaTrader handeln, sehr geeignet erscheinen lässt. Die Anleger können bei ActiveTrades auch automatisch mit der Molanis Software handeln, diese ermöglicht die Entwicklung von Expert Advisors, welche die eigenen Strategien eines Traders umsetzen. Für technische Analysen bietet ActiveTrades Trading Central, Autochartist, SmartTemplate und SmartForecast an. Die beiden MetaTrader-Versionen lassen sich auch mobil mit iOS- und Android-Geräten ansteuern.

Die Spreads des Brokers sind sehr niedrig, den EUR/USD können Trader mit nur 0,7 Pips Spread handeln. Dem steht ein maximaler Hebel von 1:400 gegenüber, sodass sich aufgrund dieser Konditionen sehr hohe Gewinnchancen eröffnen. Hedging ist erlaubt, auch Mini- und Micro-Lots können die Anleger handeln. Die SmartOrder-2-Add-on ermöglicht die Verknüpfung von Orders, etwa von Kaufstopp und nachfolgendem Stopploss.

Der Support gibt an Börsenhandelstagen rund um die Uhr auch auf Deutsch kompetente Auskünfte telefonisch, per Live-Chat und Mail. Für Einsteiger hält der Broker ein umfangreiches Schulungsprogramm mit Einzeltrainings, Seminaren, Webinaren, Videos und Handbüchern bereit. Ein Training und das Kennenlernen der Plattformen sind auch mit dem kostenlosen Demokonto möglich. Es gibt zwei Kontomodelle („Classic“ und „Advantage“) für verschiedene Zielgruppen, dazu einen Neukundenbonus sowie Boni für Freundschaftswerbungen.

Außerdem erhalten aktive Händler Prämienpunkte, welche sich gegen unterschiedliche Produkte eintauschen lassen. Jeder Kontrakt bei ActiveTrades generiert zudem einen Treue-Bonus unabhängig vom Handelsvolumen. Wer bei ActivTrades neu einsteigt und noch nie mit einem MetaTrader gehandelt hat, sollte vielleicht gleich den MT5 nutzen, der sich vermutlich auf mittlere Sicht durchsetzen wird. Beide MetaTrader-Versionen ermöglichen anpassbare Layouts, das Einbinden vieler Indikatoren, den Handel aus dem Chart und das Konstruieren von Expert Advisors. Vorteile des MT5 gegenüber der Vorgängerversion sind:

  • höhere Leistungsfähigkeit und Prozessgeschwindigkeit
  • noch mehr Ordertypen
  • günstigere Konditionen
  • Änderung von Pending Orders im Chart
  • noch mehr Indikatoren
  • angepassteres Layout
  • 21 Zeitrahmen
  • schnellerer Strategy Tester
  • verbesserte Tickcharts

Der mobile Handel ist bei ActivTrades sehr gut entwickelt, Trader können unter anderem Andrew`s Pitchforks einzeichnen. Das mobile Trading ermöglicht die Verwaltung des Kontos, das Aufrufen von Echtzeit-Charts, das Anwenden sämtlicher Indikatoren und alle Ausführungsmodi. Wer ein Konto bei ActiveTrades eröffnet, muss es mit mindestens 250 Euro kapitalisieren, das Demokonto steht 30 Tage lang kostenlos zur Verfügung. Ein- und Auszahlungen können mit Kreditkarten, Banküberweisung, PayPal und eWallets wie Skrill vorgenommen werden. Als Währungen kommen US-Dollar, Euro, britische Pfund oder Schweizer Franken infrage.

Fazit zu ActivTrades

Der Broker wurde mehrfach ausgezeichnet, er gilt als absolut seriös und schützt über die übliche Einlagensicherung bei britischen Brokern hinaus (50.000 Pfund) die Kundengelder durch eine Spezialversicherung bis 500.000 Pfund. Das soll auch institutionelle Investoren von ActiveTrades überzeugen. Er ist technisch sehr gut aufgestellt und leistet Hervorragendes in den Bereichen Support, Ausbildung und Assetindex.

Als Online Broker ist ActiveTrades in jedem Fall absolut zu empfehlen, die angebotenen Handelskonditionen sind überdurchschnittlich gut. Wer sich überzeugen möchte, kann gern zunächst ein kostenloses Demokonto bei diesem Broker eröffnen, um sich von dessen Leistungsfähigkeit zu überzeugen.