Easy-Forex Erfahrungen

Kontoeröffnung ohne Mindestbetrag sind eine Seltenheit. Weshalb wir Easy-Forex noch empfehlen, zeigt der Test.

Easy-forex® ist ein Forex- und CFD-Broker, der 2003 gegründet wurde und im Jahr 2015 Angebote für Händler in rund 160 Ländern bereithält. Der Assetindex umfasst 175 Basiswerte aus den Klassen Devisen, Indizes, Rohstoffe, Metalle und Optionen. Trader können über einen hauseigenen WebTrader, über MetaTrader 4 und auch mobil über das iPhone auf Easy-Forex handeln.

Für die Kontoeröffnung ist kein Mindestbetrag erforderlich. Bei diesem Broker profitieren die Anleger von individuellen FX Trainingsprogrammen, der Schulung durch Handelsspezialisten, interessanten Boni und innovativen, konkurrenzfähigen Partnerprogrammen.

Die europäische Lizenz des Brokers wurde von der zypriotischen CySec ausgestellt. Auch eine australische ASIC-Lizenz hält der Broker, der inzwischen Büros in London, Limassol, Shanghai, Sydney und Warschau unterhält. Der Handel findet kommissionsfrei statt, auch bietet Easy-Forex einen deutschsprachigen Support und ein kostenloses Demokonto mit virtuellem Kapital in Höhe von 50.000 Euro an.

Seriosität und Sicherheit

Mit der CySec-Lizenz unterliegt Easy-Forex den MiFID-Richtlinien der EU für die Finanzmärkte und muss daher strengen Vorschriften folgen. Diese verlangen Transparenz, beste Ausführungen für die Trader und allgemeinen Anlegerschutz, zudem fordert die CySec von den bei ihr lizenzierten Brokern die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds ICF, der Gelder von Kunden auf Brokerkonten zu 90 % bis zu einer Höhe von 20.000 Euro schützt.

Außerdem sind Kunden- und Unternehmensgelder getrennt zu verwahren. Auch der deutschsprachige Support, die Web-Reputation und der persönliche Account-Manager für Premium-Kunden bürgen für Seriosität.

Zudem bietet der Broker einen garantierten Stop-Loss an, um ein Minussaldo beim Trader zu verhindern. Zum Angebot für die Trader gehören kostenlose Forex-Schulungen und auch sonst ein breit gefächertes Ausbildungsprogramm. Nicht zuletzt dürfen die eingesetzten Handelsplattformen als sicher gelten.

Handelsplattformen und -optionen

Bei festen Spreads ist der Handel mit einem Einsatz ab 25 Dollar oder Euro möglich. Es stehen mehrere Plattformen zur Verfügung. Die Visual Trading Machine® ist ein WebTrader mit Echtzeitnotierungen, Freeze-Kursen, One-Click-Trading und Live-Marktnachrichten. Die Funktionen können mit der zum Download bereitstehenden Plattform TradeDesk™ (MT4) ausgetauscht werden. Der Trader kann also beide Plattformen parallel für ein und dasselbe Geschäft nutzen. Easy-Forex verweist detailliert auf die Systemanforderungen.

Für den WebTrader benötigen die Trader einen Computer mit Intel Pentium II und 2 GHz Prozessor sowie mindestens 512 MB RAM. Als Internetverbindung genügen 128 KBit/s. Darüber hinaus können die Trader einen MT4 downloaden, wofür der Broker einen Intel Pentium IV mit 3 GHz Takt (oder mehr), 2 GB RAM und eine Breitbandverbindung mit mindestens 1,5 MBit/s empfiehlt. Auch sollte IE 8 auf „Kompatibilitätsansicht“ eingestellt werden.

Diese technischen Anforderungen kommunizieren die meisten anderen Broker nicht, doch sie sind durchaus recht bedeutsam gerade für den MetaTrader-Download. Erst sehr wenige Broker bieten eine rein webbasierte Version des MetaTraders an. Verschiedene Funktionen machen das Traden bei Easy-Forex komfortabel, unter anderem:

  • Inside Viewer®: Trends und Echtzeit-Trades im Überblick (Sentiment Indikator)
  • Trade Controller®: visuelle Anpassung der Parameter von offenen Geschäften, Überprüfung alternativer Szenarien
  • SMS Benachrichtigungsservice bei Kurserreichung und Ordereinbuchung
  • Freeze Rate: Der Kurs friert für einige Sekunden vor der Orderaufgabe ein, um die Entscheidung zu erleichtern.
  • One Click Trading: Ausführung mit einem Klick aus dem Chart

Der MetaTrader 4 bringt zusätzlich diverse Indikatoren, die Möglichkeit eines eigenen Chart-Layouts und Tools für Expert Advisors (Tradingroboter) mit. Mobil können die Trader mit iOS-Geräten auf Easy-Forex handeln, wobei auch mobil der Zugriff auf den MT4 möglich ist.

Der Broker bietet fixe Spreads, lässt alle Expert Advisors zu und ermöglicht im Forex-Bereich auch den Handel mit Mikrolots (ab 1.000 Einheiten einer Währung). Die nötige Liquidität wird durch Tier-1-Banken bereitgestellt, eine Händlerintervention findet nicht statt. Für die Händlerunterstützung gibt es einen MarketNews International Newsfeed und einen Trading Central Newsfeed.

Hedging ist erlaubt, das Margin-Call-Level beträgt 70 %, der garantierte Stop-Loss 30 %.

Wer den MT4 stationär oder auf dem iPhone installieren möchte, muss sich per Mail beim Broker dafür anmelden. Die mobile Version bietet Live-Daten über 100 Währungen und Live-Tweets, eine große Chartauswahl, die Verwaltung des Handelskontos inklusive Ein- und Auszahlungen sowie einen Finanzkalender mit Wirtschaftsindikatoren. Die Trading-App von Easy-Forex steht kostenlos im App Store zur Verfügung. Trader können mit Hebeln zwischen 1:50 und 1:200 handeln.

Die Spreads liegen bei den Major-Währungspaaren bei drei Pips. Der Handel ist sehr komfortabel gestaltet, Trader können Echtzeitgraphen mit einem Klick oder Touch auf dem iPhone analysieren. Auch bietet der Broker Tages- und Wochenausblicke, ebenso ist ein blitzschneller Überblick über die eigenen Positionen möglich. Der Assetindex umfasst Währungen, Metalle, den Energiehandel, Agrarrohstoffe, Indizes und Optionen.

Demokonto und Ausbildungsprogramm

Trader können zunächst ein kostenloses Demokonto einrichten und mit 50.000 Euro virtuell handeln. Ein Trading-Simulator kann komplett ohne Anmeldung für eine Stunde genutzt werden, mit Registrierung sind es zwei Stunden.

Zum Ausbildungsprogramm gehören sehr viele Erörterungen auch für Einsteiger, die sich in der Rubrik „Neu im Devisenhandel“ finden. Auch die webbasierte Variante der Handelsplattformen erleichtert den Einstieg. Mit einem persönlichen Account Manager besteht die Möglichkeit intensiver Einzeltrainings.

Für das tägliche Trading stehen umfassende Marktanalysen durch die Finanzexperten von Easy-Forex und von externen Anbietern bereit. Dabei werden fundamentale und technische Analysen vorgenommen sowie globale Finanznachrichten auf ihre Bedeutung für den Handel untersucht. Ein Finanzkalender verweist auf Ankündigungen mit wirtschaftlicher Bedeutung.

Banking, Service und Support

Easy-Forex bietet einen deutschsprachigen Support und eine größtenteils in gutes Deutsch übersetzte Webseite an. Der Kundenservice ist per Mail, Chat und Telefon 24/7 erreichbar, telefonisch allerdings nicht über eine inländische Nummer.

Ein- und Auszahlungen können in 12 Währungen per Überweisung oder Kreditkarte durchgeführt werden. Gebühren entstehen hierbei nicht. Trader können sich für eines von vier Konten entscheiden:

  • Mini ab 200 Euro Ersteinzahlung
  • Gold ab 500 Euro Ersteinzahlung
  • Platin ab 5.000 Euro Ersteinzahlung
  • VIP ab 10.000 Euro Ersteinzahlung

Auch ein islamisches Konto können Trader eröffnen. Zwischen den Konten unterscheiden sich die Konditionen und Leistungen.

Fazit zu Easy-Forex

Easy-Forex bietet Einsteigern und Profis diverse Möglichkeiten für das erfolgreiche Trading mit Forex- und CFD-Werten. Der Kundenservice ist lobend zu erwähnen, auch die Handelsplattformen sind einfach zu bedienen.

Ebenso erfreulich sind wegfallende Requotes, lediglich die Zahlungsoptionen sind etwas eingeschränkt. Ein starker Fokus des Brokers liegt auf der umfassenden Marktbetrachtung. So werden Konjunkturindikatoren für die fundamentale Marktbetrachtung (sogenannte Makro-Indikatoren) umfassend abgebildet, die für große Investoren essenziell sind und daher die Märkte bewegen. Jeder einzelne Indikator wird in seiner Bedeutung als hoch, mittel oder niedrig bewertet. Das unterstützt den Handel sehr und spricht für das vermittelte Know-how bei Easy-Forex.