Exness Erfahrungen

Exness bietet für CFDs einen Hebel von 1:2000. Ob wir den Broker deshalb empfehlen können, zeigt der Test.

Exness ist ein Forex- und CFD-Broker mit Anmeldungen in Belize und Zypern, der 2008 durch Finanz- und IT-Fachleute gegründet wurde. Das schnell wachsende Unternehmen erreichte im Jahr 2014 ein durchschnittliches monatliches Handelsvolumen von über 180 Millionen US-Dollar, insgesamt haben 15.000 Trader aus der ganzen Welt ein Konto bei diesem Broker angemeldet.

Im Jahr 2015 ermöglicht Exness den CFD- und Forex-Handel mit rund 120 Finanzinstrumenten, wobei sich Trader auf beste Order-Ausführungen niedrige Spreads verlassen können. Der Broker bemüht sich um eine permanente Verbesserung seiner Technik und der Trading-Konditionen.

Schon seit 2011 verfügt Exness über ein internationales Zertifikat für die Konformität gemäß ISO 9001:2008 beim „Organizing Forex Trading“. Die Webseite von Exness kann in 22 Sprachen aufgerufen werden, die Kundenbetreuung steht in 13 Sprachen zur Verfügung. Hebelwirkungen von CFDs reichen bei Exness bis 1:2.000, das ist enorm viel. Der Branchendurchschnitt liegt etwa bei 1:400.

Durch eine Reihe von elektronischen Zahlungssystemen können Trader ihr Geld unkompliziert einzahlen und ebenso einfach und schnell wieder abheben. Fachleute Rating-Agenturen, Finanzzeitschriften und Online-Magazinen vergeben an den Broker Bestnoten.

Seriosität und Sicherheit

Exness verfügt über die nötigen Lizenzen für das Angebot in der Finanzdienstleistungs-Industrie. Des Weiteren gehört der Broker Zweckgesellschaften für den Interessenschutz der Händler an. Für europäische Trader ist die CySec-Lizenz mit der Nummer 178/12 ausschlaggebend.

Die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde überwacht die bei ihr registrierten Broker sehr genau nach den MiFID-Richtlinien der EU und verlangt von ihnen die Mitgliedschaft im zypriotischen Investor Compensation Fund (ICF), einem privaten Sicherungsfonds für Anlegergelder.

Exness Website

Die Homepage des Brokers Exness.

Einlagen auf Tradingkonten werden durch den ICF zu 90 % bis 20.000 Euro geschützt. Exness ist darüber hinaus auch bei der deutschen Finanzaufsicht BaFin, der niederländischen AFM, der spanischen CNMV, der italienischen CONSOB, der schwedischen FI, der polnischen KNF und der Kommission für Dienstleistungen für den Finanzmarkt von Belize (Nr. IFSC/60/315/TS/14) registriert.

Durch die Mitgliedschaft im privaten SRO NP CRFIN wurde ein weiterer Sicherungsmechanismus geschaffen. Diese Organisation sorgt ebenfalls für hohe Standards bei den Finanzdienstleistungen ihrer Mitglieder.

Neben internationalen Auszeichnungen genießt Exness auch einen guten Ruf bei den Händlern, die sich in Foren sehr positiv äußern. Kundengelder verwahrt der Broker getrennt vom Betriebsvermögen, hinzu kommen die Sicherheitsmerkmale der Webseite und Tools für das Risikomanagement der Trader. Unter anderem werden automatische Stopps ausgelöst, um eine negative Kontobilanz zu vermeiden.

Handelsplattformen und -optionen

Kunden können bei Exness mit den MetaTrader-Versionen 4 und 5 sowie mit mobilen Endgeräten handeln. Es sind Downloads erforderlich. Exness empfiehlt Forextradern die Installation von MT4, die als sehr komfortabel und funktional gilt.

Tatsächlich nutzen die meisten Trader auch nach der Einführung von MetaTrader 5 ab 2013 weiterhin die Vorgängerversion MetaTrader 4, wenn sie diese schon kannten. Neueinsteiger können sich beliebig für eine der beiden Versionen entscheiden, die beide große Vorzüge und gleichzeitig Unterschiede zueinander aufweisen.

Exness Fakten

Die Fakten zu Exness im Überblick.

MetaTrader 4 hat sich als Standard in der Finanzindustrie etabliert, inzwischen können Trader auf eine hohe Zahl von Expert Advisors für das automatische Trading zugreifen. Wer den algorithmischen Devisenhandel bevorzugt, kann Advisors leicht anpassen.

Weitere Vorzüge sind das sehr gute Charting, Layout-Funktionen, der Handel aus dem Chart und viele Indikatoren. Die meisten gängigen Orders für den Devisenhandel stehen auf dem MT4 zur Verfügung, auch die Analysen gelingen durch ein großes Arsenal seriöser Tools sehr einfach.

Kunden werden mit Finanznachrichten von führenden Anbietern versorgt, auch der TC.Technical Analysis-Indikator von Trading Central ist installiert. Der MetaTrader 5 wurde mit erweiterten Funktionen versehen, die zu einer verbesserten Benutzeroberfläche sowie höherer Produktivität und Leistung führen. Mit dem MT5 lassen sich nun auch Aktien und Optionen handeln, zudem bringt das Terminal neue Pending Orders mit:

  • Buy Stop Limit
  • Sell Stop Limit
  • Fill or Kill
  • Immediate or Kill

Die Plattform bietet verbesserte Analyse- und Layout-Möglichkeiten, teilweise unterscheidet sie sich konzeptionell erheblich von der Vorgängerversion MetaTrader 4. Kunden von Exness sollten daher vielleicht beide Versionen im Rahmen des Demotradings ausführlich testen.

Mobil können MT4 und MT5 auf jedes Endgerät heruntergeladen werden. Für ihre Analysen können Trader das Tool “Kursverlauf” von Exness nutzen, mit dem sie Informationen über Wechselkurse im Forex-Bereich und auch über sonstige Finanzinstrumente erhalten. Die Kurse über verschiedene Zeiträume können in den MetaTrader importiert werden.

Es stehen neun verschiedene Zeitrahmen für einen Kurs zur Verfügung. Das Trading-Account-Monitoring liefert Informationen zum eigenen Account inklusive der Statistiken für vergangene Zeiträume.

Auch VPS-Hosting bietet Exness an. Trader können sich mit einem Remote Terminal verbinden und erhalten dort einen eigenen Virtual Private Server. Dieser erhöht die Geschwindigkeit auf 0,4 – 1,25 ms für die Reaktion auf einen Datenabruf, auch gelten VPS-Verbindungen als sehr stabil. Das Trading ist per VPS-Hosting rund um die Uhr und von jedem Betriebssystem aus möglich. Der Remote Server für das VPS-Hosting wurde extra für die eigenständige Module wie etwa die Expert Advisors der MetaTrader-Plattformen konfiguriert.

Natürlich können Trader auch parallel von ihrem eigenen Rechner aus und über das Remote Terminal handeln. VPS-Hosting steht Exness-Kunden ab einer Einzahlung von 500 Euro zur Verfügung. Bei längerer Inaktivität auf dem Konto wird das VPS-Hosting gesperrt.

Demokonto und Ausbildungsprogramm

Trader können einen Demoaccount eröffnen, um sich mit den Vorzügen der einzelnen Plattformen vertraut zu machen und für sich die passende Variante zu wählen.

Ein stark ausgeprägtes Ausbildungsprogramm bietet der Broker nicht an. Es gibt als Handelsunterstützung einen umfangreichen Wirtschaftskalender, eine Bibliothek mit einer überschaubaren Themenübersicht und eine Anleitung für die Nutzung der Plattform.

Banking, Service und Support

Bei der Kontoeröffnung können sich Trader für eine von drei Kontovarianten entscheiden, wobei das Mini-Konto sogar ohne Mindesteinzahlung eröffnet werden kann.

  • Mini-Konto: ohne Mindestkapitalisierung, Hebel bis 1:2.000, Spreads 0,3 ab Pips, keine Provisionen auf das Handelsvolumen
  • Classic: Mindestkapitalisierung 2.000 Euro, Hebel bis 1:2.000, Spreads 0,1 ab Pips, keine Provisionen auf das Handelsvolumen
  • ECN: Mindestkapitalisierung 300 Euro, Hebel bis 1:200, Spreads 0,0 ab Pips, Provisionen auf das Handelsvolumen z.B. 25 Euro auf eine Million Euro Volumen

Ein- und Auszahlungen können kostenlos per Kreditkarte (Visa), Banküberweisung, Wire Transfer und Neteller vorgenommen werden. Kunden können auch mehrere Accounts eröffnen und zwischen diesen intern Geld überweisen. Der Support ist per Mail, Chat und die deutsche Telefonnummer 0800 723 4561 erreichbar.

Fazit zu Exness

Der Broker darf als seriöser Anbieter mit guter Regulierung und Reputation gelten, auch ist er technisch mit den Handelsplattformen MetaTrader 4 und 5 inklusive des mobilen Zugriffs sehr gut aufgestellt. Allerdings sind hierfür Downloads – auch für die Mobilversionen – erforderlich, was im Jahr 2015 zwar auch bei anderen Brokern noch anzutreffen ist, aber als Auslaufmodell gilt. Einige Broker bieten schon den MetaTrader als webbasierte Version an.

Der Assetindex von Exness ist mäßig groß, die Kontomodelle sind wiederum pfiffig organisiert. Ein Schwachpunkt ist das reduzierte Ausbildungsprogramm. Auch werden weitere Punkte gar nicht oder nur ungenügend kommuniziert, zum Beispiel die mobilen Versionen. Gibt es Apps für iOS, Android und vielleicht sogar Windows Phone und Blackberry? Davon steht gar nichts bei Exness.Der Broker eignet sich daher eher für Profis als für Einsteiger, weil erfahrene Trader die entsprechenden Informationen selbst herausfinden.