GKFX Erfahrungen

GKFX ist ein etablierter und angesehener Forex-Broker mit einem sehr umfangreichen Serviceansatz.

GKFX ist ein sehr bekannter und erfolgreicher CFD- und Forex-Broker mit Stammsitz in London. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2009, das GKFX ist den Tradern inzwischen bekannt. Der volle Unternehmensname lautet GKFX Financial-Services Ltd.

Neben dem Londoner Hauptsitz gibt es 18 weitere Niederlassungen, in Deutschland unterhält der Broker ein Büro in Frankfurt am Main. Die Herkunft aus dem Forexbereich mit der Erweiterung auf CFDs lässt sich an den mehr als 50 Währungspaaren ablesen, welche die Kunden aktuell bei GKFX handeln können.

Der Broker nimmt in verschiedener Hinsicht eine führende Position ein. Neben dem großen Handelsangebot punktet er mit kundenfreundlichen Konditionen. Eine Mindesteinzahlung ist für die Kontoeröffnung nicht erforderlich, das bietet noch längst nicht jeder Broker an.

Darüber hinaus ist zu vermerken, dass GKFX inzwischen auch das Social-Trading implementiert hat. Ein kostenloses Demokonto steht ebenso zur Verfügung wie eine deutschsprachige Trading-Plattform und ein deutscher Support.

Seriosität & Sicherheit

Es handelt sich bei GKFX um einen vollständig regulierten Broker. Er hält eine Lizenz der britischen Finanzaufsicht FCA (Financial Conduct Authority), die als streng gilt, sowie in weiteren europäischen Länder. Auch die deutsche BaFin reguliert den Broker hierzulande. Trader können diesem Broker vertrauen, der im Web eine ausgezeichnete Reputation genießt. Die Einlagen der Kunden sind sicher: Guthaben auf einem GKFX-Handelskonto sind durch die britische Einlagensicherung bis zu 50.000 Pfund geschützt.

GKFX Auszeichnungen

Eine Auswahl der jüngsten Auszeichnungen des Brokers.

Handelsplattformen & -optionen

Das Handelsangebot des Brokers fällt umfassend aus. Unter den über 50 Währungspaaren sind alle Majors und Minors sowie exotische Devisen zu finden, es bleiben für Forex-Trader keine Wünsche offen.

Darüber hinaus bietet der Broker CFDs auf weitere rund 350 Basiswerte aus den Assetklassen Aktien, Aktienindizes und Rohstoffe an. Bei den Majorwährungen bietet GKFX Spreads zwischen etwa 1,5 – 1,8 Pips an, der maximale Hebel von CFDs liegt bei 400:1. Trader können auch Währungslots handeln. Hier sind ganze Lots (100.000 Einheiten einer Währung), Mini-Lots (10.000) und Micro-Lots (1.000) möglich. Der Broker bietet die folgenden Handelsplattformen an, auf die auch der mobile Zugriff per App möglich ist:

  • MetaTrader4: Die Software MT4 gehört zu den bekanntesten Programmen im Forex- und CFD-Bereich. Sie ermöglicht das intuitive Handeln aus dem Chart heraus ebenso wie die Gestaltung eines individuellen Layouts, das Einbinden zahlloser Indikatoren und nicht zuletzt das Programmieren von Expert Advisors. Das sind automatische Tradingprogramme (“Tradingroboter”), die eine Strategie des Traders selbstständig umsetzen. Bei GKFX können Trader den MT4 auch mobil nutzen.
  • GKFX WebTrader: Diese hauseigene Plattform ist dem Namen entsprechend rein browserbasiert, punktet mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche, modernem Charting, One-Click-Trading und HTML5-Technologie sowie der Möglichkeit des Social Tradings. Durch HTML5 können auch MAC-Systeme unkompliziert auf den WebTrader von GKFX zugreifen. Darüber hinaus kann vom WebTrader aus auch das MT4-Konto genutzt werden. Social Trading ist bei GKFX als Mirror-Trading konzipiert: Die Trader können die Trades anderer erfolgreicher Händler spiegeln, also einfach kopieren. Natürlich liegen die Handelsstatistiken der Leader-Trader offen.
  • GKFX MultiTerminal: Mit dem MultiTerminal hat GKFX eine zusätzliche Komponente geschaffen, die den MetaTrader4 unterstützt. Trader können hiermit simultan auf mehreren Handelskonten operieren. Diese Tools benötigen unter anderem Vermögensverwalter, jedoch auch diejenigen Trader, die mit mehr als einem Konto handeln. Zum Funktionsumfang gehören verschiedene Ordertypen, Allokationsmodelle, die Echtzeit-Einsicht auf alle Kontoinformationen (unter anderem Balance, Equitiy und Margin) sowie diverse Alarmfunktionen.

Demokonto & Ausbildungprogramm

Die Kunden können 30 Tage lang ein Demokonto nutzen und damit alle GKFX Funktionen ausgiebig testen. Wenn sie anschließend ein Echtgeld-Konto eröffnen, bleibt das Demokonto zeitlich unbegrenzt erhalten. Das ist auch für Echtgeld-Trader ungemein wertvoll, weil sie damit immer wieder neue Handelsstrategien zunächst risikofrei antesten können. Das Demokonto greift auf die Funktionen von MetaTrader4 zu. Das ist so wertvoll, dass wir hier einen sehr großen Pluspunkt vergeben. In 30 Tagen kann sich ein Trader sehr ausgiebig mit MT4 befassen und den einen oder anderen Expert Advisor programmieren. Auch den WebTrader können die Anleger mit dem Demokonto ausprobieren.

Zum Ausbildungsangebot von GKFX gehört der Zugang zu „Autochartist“, einem automatischen Chartanalyseprogramm, sowie zu Trading Central, Wirtschaftsdaten, Seminaren und Webinaren. Gerade Letztere gelten im Bereich des Online-Tradings als ungemein wertvoll. Natürlich stellt der Broker auch Videos, Tutorials und ein Wirtschaftslexikon zur Verfügung.

Banking, Service & Support

Jedermann kann ein GKFX Konto ohne Mindesteinzahlung eröffnen. Der Broker stellt die folgenden Kontomodelle zur Verfügung:

  • MICRO mit FX-Spreads schon ab 1,5 Pips, Forex-Handelsgröße ab 0,01 Lot, keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • VARIABLE mit FX-Spreads ab 1,2 Pips, Forex-Handelsgröße ab 0,1 Lot, keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • FIX mit Spreads ab 1,5 Pips und einer Handelsgröße ab 0,1 Lot, ohne Mindesteinzahlung
  • VIP mit FX-Spreads ab 0,6 Pips, Handelsgröße ab einem Lot, Mindesteinzahlung 25.000

Trader können daher im CFD-Bereich mit einem Micro-, Variable- oder Fix-Konto ihr Trading zunächst mit sehr kleinen Einsätzen antesten.

Für die Ein- und Auszahlung bietet GKFX mehrere Zahlungsmethoden wie Banküberweisung, diverse Kreditkarten und eWallets wie Skrill an. Abhängig von der gewählten Methode dauert der Geldtransfer unterschiedlich lange. Die Zahlungsvorgänge sind vonseiten des Brokers kostenlos, allerdings fallen bei einigen Kreditkarten kleine Gebühren durch den Kartenbetreiber an (oft um 1,5 %), die der Broker auf den Kunden umlegt. Bei eWallets ist so etwas auch teilweise möglich. Einen Neukundenbonus bietet der Broker nicht an.

Der Support ist rund um die Uhr per Mail, Chat und Telefon zu erreichen, er wird auch auf Deutsch angeboten.

Fazit zu GKFX

Der Broker überzeugt durch eine ausgefeilte und dennoch vergleichsweise übersichtliche Technik. Das Trading fokussiert rein technisch auf das Handelswerkzeug MetaTrader4, was begrüßenswert ist und denjenigen Tradern entgegenkommt, die sich zwar für moderne Tools und vor allem für das automatisierte Trading mit Expert Advisors interessieren, jedoch die unterschiedlichsten Handelstechniken und -plattformen nicht endlos studieren möchten. Das ist zweifellos reine Geschmackssache, es gibt auch unter Tradern Freunde von sehr vielen und ausgefeilten Tools, die sich bei anderen Brokern mit mehr Plattformen etwas glücklicher fühlen.

Lobenswert sind neben der sehr übersichtlichen Webseite (endlich ein Broker mit verständlicher Sitemap) auch die übersichtlichen Kontomodelle, der Verzicht auf Mindestkapitalisierungsanforderungen und der große Asset-Index. Dabei erscheint der Broker durch und durch seriös, die vielen Regulierungen sprechen für sich. Deutsche Trader können sich hier auf eine FCA- und eine BaFin-Lizenz verlassen, sicherer geht es nicht. Der Verzicht auf einen Bonus ist unter diesen Umständen sicher zu verschmerzen. Insgesamt verbleiben wir mit einem sehr positiven Fazit und einer Empfehlung für GKFX.