IG Markets Erfahrungen

IG Markets ist ein fest etablierter CFD und Forex Broker. Auch im Programm sind Binäre Optionen.

Der Forex und Binäre Optionen Broker IG blickt unter dem Markennamen IG Markets auf eine Erfahrung von vier Jahrzehnten im Brokerage zurück, der Forexbereich ist der älteste der angebotenen Sektoren.

Ab 2005 kamen CFDs, ab 2009 Binäre Optionen hinzu. Eine Regulierung liegt für das CFD-Trading und den physischen Aktienhandel gleichermaßen vor. Überzeugen konnte im IG Test die brokereigene Handelsplattform mit ihrer hohen Stabilität und der angenehmen Funktionalität.

Für 14 Tage können Trader kostenlos ein Demokonto nutzen. IG bietet im Herbst 2015 über 10.000 Basiswerte für den Handel an, darunter neben den Forexwerten diverse Aktien, Rohstoffe, Indizes und ETFs. Auf all diese Werte werden CFDs abgeleitet, die schon ab Spreads von 0,8 Pips und teilweise darunter handelbar sind. Die wichtigsten Vorteile von IG sind:

  • jahrzehntelange Erfahrung
  • Regulierung in Großbritannien
  • keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Demokonto für zwei Wochen kostenlos nutzbar
  • Spreads ab 0,8 Pips
  • mobiler Handel für Android, iOS und Windows Phone wird ermöglicht

Tipp: Euch ist der Erfahrungsbericht zu lang? Hier geht’s zu unserem kompakten Ratgeber!

Seriosität & Sicherheit

IG gehört zu den weltweit größten Brokern für CFDs und den Forexhandel. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in London, darüber hinaus unterhält der Anbieter auf fünf Kontinenten und in 17 Staaten Zweigniederlassungen. In Deutschland befindet sich die IG Dependance in Düsseldorf. Die Muttergesellschaft ist die Londoner IG Group Holding, die schon 1974 gegründet wurde.

Die Regulierungen finden in den einzelnen Staaten mit Zweigniederlassungen statt, in Großbritannien durch die FCA und in Deutschland durch die BaFin. Die Seriosität ist damit garantiert.

Die Plattform wurde mehrfach ausgezeichnet, auf ihr werden aktuell monatlich rund vier Millionen Transaktionen durch 136.000 Kunden durchgeführt (Stand: Mai 2015). Die IG Group Holding ist im britischen Leitindex FTSE 250 gelistet, ihre Marktkapitalisierung beträgt über 2,9 Mrd britische Pfund. Das monatliche Nettohandelsvolumen beträgt 455.2 Millionen Euro, mehr als 1.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit für IG.

Handelsplattformen & -optionen

Gute Erfahrungen machten wir im IG Test durch die Handelsplattform, die sich als sehr nutzerfreundlich erweist. Sie ermöglicht eine bevorzugte Spracheinstellung und bringt diverse Zusatzfunktionen wie den Live-Nachrichtenfeed mit.

Die verschiedenen Handelsplattformen von IG können Trader auch parallel nutzen. MetaTrader4 ist ebenso verfügbar wie ein reiner WebTrader, auch bietet IG Apps für den mobilen Handel mit iOS- und Android-Devices sowie dem Windows Phone an. Hier die Handelsplattformen im Einzelnen:

  • WebTrader: Die browserbasierte Plattform funktioniert ohne Software-Download und gewährleistet den Direct Market Access für physische Aktien, Aktien-CFDs und das FX-Trading. Die Trades kommen in maximal 0.1 Sekunden zur Ausführung. Trader können individuelle Watchlisten erstellen und bearbeiten sowie die IG Charts und ProRealTime direkt im gewünschten Markt starten, brandaktuelle Reuters-Nachrichten verfolgen und ihr Layout durch das flexible Design anpassen. Dazu gehört das Verschieben von Fenstern entsprechend der persönlichen Bedürfnisse, die Fenster ein- oder auszublenden, Spalten zu bearbeiten und Layouts zu speichern. Fortgeschrittene Trader nutzen DMA Kurse, Trailing Stopps, Profi-Charts, multiple Handelstickets und Bufferlimits. Ebenso gelingt der Ein-Klick Handel aus den Charts. Mit Stopps und Limits lassen sich Positionen automatisch schließen. Auch ermöglicht der WebTrader das Einstellen von Preisalarmen per SMS oder E-Mail.
  • Mobile Apps für Android, iOS und Windows Phone: Diese optimal abgestimmten Apps ermöglichen den Handel von allen gängigen Mobilfunkgeräten und Tablets aus. IG bietet regelmäßige Updates an, um das Trading-Erlebnis ständig zu verbessern. Der kostenlose Download ermöglicht das unbeschwerte, mobile Trading über eine sichere 256-bit SSL-Verschlüsselung und den Zugriff auf Analysen und exklusive Marktdaten. Live-Preise stehen schon vor dem mobilen Log-in zur Verfügung.
  • L2 Dealer: Der direkte Marktzugang mit dem L2 Dealer ermöglicht das Traden von Aktien-CFDs innerhalb eines Marktspreads. Die Trades lassen sich mit Drag&Drop in den Orderbüchern platzieren, auch können die Händler Live-Charts und marktrelevante News-Feeds mit ihrem Hauptfenster verbinden.
  • MetaTrader 4: Der MT4 gehört zu den beliebtesten Trading-Plattformen weltweit. Er ermöglicht das Handeln aus dem Chart, die automatische Überwachung von Positionen, den Einsatz professioneller Charts mit zahllosen Indikatoren, das Backtesting und Live-Analysen. Nicht zuletzt können Trader hiermit automatische Handelsprogramme (Expert Advisors) programmieren.
  • Terminals und APIs: Trader können sich bei IG eigene Frontend-Lösungen erstellen und den Handel über die neue web-basierte API-Schnittstelle von IG automatisieren. Dabei lassen sich wiederum Backtests mit historischen Preisen und aktuellen Marktdaten durchführen. Die Trades können von jedem persönlichen IG-Konto aus gestartet werden. Das API (Application-Programming-Interface = Programmierschnittstelle) lässt sich mit NET, Excel (VBA), Java und beliebigen anderen Programmiersprachen nutzen, wenn diese HTTP unterstützen. Es unterstützt neben dem Trading auch die Preisstellung und ein Streaming von Kontodaten. Alle IG Produkte können via FIX-API mit Bestausführungen durch den IG Smart Order Router an zahlreichen Börsenplätzen weltweit gehandelt werden. Das API unterstützt sämtliche Orderarten der DMA Handelsplattform von IG und auch Trading-Algorithmen für die Ausführung von Trades.

Es sei zusätzlich erwähnt, das IG auch den Handel mit Binären Optionen anbietet. Auch hierfür bietet der Broker innovative Tools und einen großen Basiswertekatalog an, obwohl es sich eigentlich nur um ein Zusatzangebot zum Forex- und CFD-Trading handelt.

Demokonto & Ausbildungprogramm

Demokonten sind für Trader immer sehr hilfreich, selbst wenn sie längst mit Echtgeld handeln. Es lassen sich damit Tradingstrategien testen und verschiedene Handelsplattformen ausprobieren. Genau für solche Zwecke wurde das IG Demokonto mit einer zweiwöchigen Laufzeit geschaffen. Trader erhalten 10.000 Dollar oder Euro virtuelles Kapital und können anschließend ihren Handel verfeinern.

Im Bereich der Ausbildung von Tradern sind die Jahrzehnte an Erfahrung bei diesem britischen Unternehmen deutlich zu spüren. Videokurse werden durch Webinare und Seminare flankiert, für deutschsprachige Trader selbstverständlich auf Deutsch.

Das Gesamtprogramm liefert wertvolle Informationen zu den IG Plattformen und zum Handel. Hinzu kommt das Serviceangebot mit zahllosen Marktdaten, Analysen und Nachrichten sowie einem Wirtschaftskalender, der den erfolgreichen Handel des Gesamtangebotes unterstützt.

Banking, Service & Support

Der Kontakt zum Broker ist per telefonischer Hotline (aus Deutschland: 0800 181 8831), E-Mail und Fax möglich, das Team spricht Deutsch.

Für die Eröffnung des Handels ist keine Mindesteinzahlung erforderlich, es genügt theoretisch ein Euro. Dabei stehen verschiedene Kontowährungen zur Auswahl. CFDs werden gebührenfrei mit einem geringen Spread gehandelt, der schon bei 0,8 Pips beginnt, auf den Handel von physischen Aktien müssen die Trader eine Ordergebühr entrichten. CFDs können mit einem Hebel bis 200:1 gehandelt werden, im Forex-Bereich bietet der Broker Micro-Lots (1.000 Einheiten der entsprechenden Währung) an.

Trader können ihre Konten per Banküberweisung oder Kreditkarte kapitalisieren und auch einen Bonus von 100 Euro erhalten, wenn sie einen Freund anwerben. Die IG Kontoeröffnung geht schnell und verlangt wie bei jedem Broker die Authentifizierung des Kunden entsprechend internationaler Gesetze zur Bekämpfung der Geldwäsche. Nach dem Anklicken von „Konto eröffnen“ öffnet sich ein Onlineformular für persönliche Angaben und auch Aussagen zur Handelserfahrung des Traders.

Mit der Aufnahme solcher Informationen folgt IG der MiFID-Richtlinie der Europäischen Union für die Finanzmärkte, die unter anderem verlangt, dass Finanzprodukte dem Erfahrungshorizont eines Anlegers entsprechen müssen.

Der Broker informiert sich also über diesen Erfahrungshorizont. Die Konto-Verifizierung kann bei IG mit einem Video- oder Post-IdentVerfahren erfolgen.

Fazit zu IG

Der Broker hinterlässt einen guten Eindruck, was auch am insgesamt sehr umfassenden Handelsangebot liegt. Dieses enthält unter anderem noch den Handel auf Zinssätze, Anleihen, ETPs und IPOs, auch die Plattformen können mit sehr umfangreichen technischen Funktionen punkten, die wir hier nur im Ansatz darstellten. Die vielfache Regulierung des Brokers spricht ebenso für sich wie die geringen Kapitalisierungsanforderungen und der umfassende Service inklusive Bildungsbereich, Support und Demokonto.

Das positive Fazit zu diesem Forex- und CFD-Broker entsteht nicht zuletzt durch den sehr großen Asset-Index von über 10.000 Anlagewerten und durch die verschiedenen Handelsplattformen inklusive der mobilen Möglichkeiten. Trader können hier alle möglichen Anlagewerte handeln und sich für die verschiedensten Spielarten des Handels von physischen Aktien und Forex-Lots über CFDs bis hin zu Binären Optionen entscheiden. Diese hohe Vielfalt schafft eine große Flexibilität, die den Broker empfehlenswert erscheinen lässt.