InterTrader Erfahrungen

Gute Handelskonditionen und tolles Bonusprogramm. InterTrader im Test.

InterTrader gehört zur London Capital Group Limited und bietet umfassendes Forex- und CFD-Trading über den MetaTrader 4 und eine webbasierte Plattform an. An Anlagewerten stehen Forexwerte, Aktienindizes, Rohstoffe und Aktien vorwiegend aus dem britischen und US-amerikanischen Markt zur Auswahl.

Die London Capital Group wird von der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Services Authority reguliert. Zum Angebot des Brokers gehören auch kostenlose Nachrichten und Marktanalysen, eine kostenlose Chartsoftware und Schulungen für Einsteiger und fortgeschrittene Trader.

Der Handel ist kostengünstig möglich, auch die Minimaleinsätze sind nicht hoch. Hinzu kommt ein gut entwickelter Kundendienst. Auf CFDs werden keine Kommission erhoben, InterTrader erhebt lediglich einen engen Spread.

Deutsche Aktien können mit Zusatzkosten von 0,1 % auf den Spread gehandelt werden. Es werden im CFD-Bereich Hebel bis 300:1 angeboten. Die Spreads auf die Hauptindizes und die Major-Währungspaare betragen nur einen Punkt oder Pip. Außerdem werden nur niedrige Margins verlangt (ab 50 Euro).

Das TradeBack™ Programm des Brokers führt zu einer Rückerstattung der Handelskosten bis zu zehn Prozent. Es handelt sich um ein Treueprogramm: Je mehr der Trader handelt, desto höher fällt der Rabatt aus.

Die Online Expertenseminare (Webinare) von InterTrader decken ein breites Themenspektrum ab. Sie behandeln die Grundlagen ebenso wie Marktanalysen, in Webinaren und Seminaren können die Trader Fragen an die Moderatoren stellen.Ein Archiv ermöglicht den Abruf früherer Schulungen.

Die kostenlosen Charts stehen als Basispaket und in Form fortgeschrittener Charts zur Verfügung. Mit den fortgeschrittenen Charts ist ein Backtest der eigenen Handelsstrategien möglich, um diese zu optimieren. Hinzu kommen flexible Auftragsarten und garantierte Stop-Loss-Aufträge für einen kleinen Aufpreis.

Die Minimaleinsätze sind sehr gering: Ein Euro pro Punkt genügt für den Einsatz. Der Service stützt sich auf ein sachkundiges Team im Support, das über 0800-588 9411 oder auch per Skype zu erreichen ist.

Seriosität und Sicherheit

Die Muttergesellschaft London Capital Group Ltd. (LCG) verfügt über eine FCA-Lizenz unter der Nummer 182110. Damit unterliegt sie auch dem Financial Services Compensation-Scheme, das Kundengelder im Falle einer Brokerinsolvenz bis 50.000 Pfund (rund 70.000 Euro) schützt. Gleichzeitig unterliegt der Broker strengen Auflagen bezüglich der Eigenkapitalanforderungen. Die Einlagen und Kundengewinne liegen auf separaten Bankkonten bei erstklassigen Geldinstituten.

InterTrader Handelsplattform

InterTrader bietet seinen Tradern zwei verschiedene Handelsplattformen.

Die Sicherheit der Kundengelder schützt der Artikel 139 des britischen FSMA (Financial-Services and Markets-Act 2000). Diese Gelder können nicht für Forderungen von Gläubigern gegen die LCG eingesetzt werden. Die Plattformen von InterTrader sind auch technisch sehr sicher aufgebaut, zudem achtet der Broker auf das Mindestalter bei den Anmeldungen.

Handelsplattformen & -optionen bei InterTrader

InterTrader bietet neben dem MetaTrader den Kunden eine schnelle, rein webbasierte Handelsplattform ohne Requotes und mit sicherem Zugang an. Diese leistungsstarke Plattform eignet sich speziell für den CFD-Handel. Sie zeichnet sich durch ein browserbasiertes Interface aus, das mit Ziel einer besonders einfachen Handhabung konzipiert wurde.

Trader können ihr Konto und die eingegangenen Positionen blitzschnell prüfen und haben Zugang zu Tausenden von Märkten. Eine CFD-Position lässt sich einfach und schnell eröffnen. In einem übersichtlichen Menüsystem können die Trader die vielen vorhandenen Finanzinstrumente durchsuchen und anschließend in ihr Portfolio übernehmen.

Nach der Festlegung eines Handelsbetrages können sie das gewählte Instrument einbuchen. Die Auftragsbearbeitung verläuft flexibel, Kunden können Stop-Loss- und Limit-Orders setzen. Für bestimmte Märkte bietet InterTrader garantierte Stopps an. Damit werden die Trader für einen sehr geringen Aufpreis vor Verlusten durch Marktlücken geschützt. Sie können sich außerdem auf schnelle Ausführungen ohne Requotes verlassen. Die angezeigten Kurse sind die Ausführungskurse.

Neben dem WebTrader können die Kunden den MetaTrader 4 nutzen, der zum Download bereitsteht. InterTrader hat 30 eingebaute Indikatoren aus dem Angebot der MetaSoft Corp. übernommen (der Entwicklungsfirma des MetaTraders), diese Zahl genügt den meisten Tradern. Der MetaTrader bietet einen großen Komfort bezüglich des Layouts, die Nutzer können den Chart vollständig an ihre Bedürfnisse anpassen und eigenen Linien, Notizen und Fibonacci Retracements hinzufügen.

InterTrader Spreads

Eine kleine Übersicht verschiedener Spreads.

Für die Analyse der Preisdynamik können sie eingebaute Trend-Indikatoren verwenden, darunter die Bollinger Bänder und die Standardabweichung, ebenso stehen Volumen-Indikatoren wie zum Beispiel MFI oder Accumulation/Distribution und Oszillatoren wie der MACD und der RSI zur Verfügung. Darüber hinaus erlaubt der MetaTrader den Einsatz automatischer Handelsprogramme (sogenannte Expert Advisors) und ein umfangreiches Backtesting.

Auch die Expert Advisors sind (wie die Indikatoren) schon ab Werk vorgegeben, doch die Trader können mit etwas technischem Geschick über die Scriptsprache MQL jederzeit eigene Indikatoren und Expert Advisors programmieren.

Für die offene MQL4 Programmiersprache werden inzwischen außerdem zahllose Indikatoren und Expert Advisors entwickelt, die als Open Source kostenlos zur Verfügung stehen. Die Entwicklungs-Community wurde in den vergangenen Jahren immer größer, sodass jeder Trader an seinen Stil angepasste Programme finden wird. Der MT4 ist für das CFD-Trading, das die meisten Trader betreiben möchten, vollumfänglich ausgerichtet.

Demokonto und Ausbildungsprogramm

Die Kunden können ein Demokonto eröffnen und erhalten sehr viele analytische Werkzeuge, die im Rahmen des Ausbildungsprogramms auch umfangreich erläutert werden. Live-Webseminare führen in Handelsstrategien ein, die Trader können dem Moderator ihre Fragen stellen. Ein umfangreicher FAQ-Bereich beantwortet alle offenen Fragen, auch ein webbasiertes Benutzerhandbuch für die Plattform steht zur Verfügung.

Speziell zur verwendung der MT4-Plattform gibt es über F1 einen sehr ausführlichen Hilfeabschnitt, außerdem werden die Grundfunktionen des MT4 auf der InterTrader-Plattform erläutert. Dazu gehört das Charting mit seinen neun Zeitabschnitten zwischen dem Minuten- bis zum Monatschart und den verschiedenen Chart-Darstellungsvarianten (Linie, Balken und Candlesticks). Auch die Orderarten werden ausführlich erläutert. Es stehen Stopploss-, Limit- und Pending-Orders zur Verfügung.

Banking, Service & Support

Trader können bei diesem Broker ein privates Tradingkonto mit beliebiger Kapitalisierung eröffnen, für ein Geschäftskonto ist ein Kontakt zum Support erforderlich. Die Kapitalisierung der Privatkonten hängt nur vom gewünschten Handelsvolumen ab.

Gebühren werden keine erhoben, der Broker verdient nur am Spread. Als Kontowährungen kommen unter anderem US-Dollar, Pfund Sterling oder Euro infrage. CFD-Positionen werden allerdings in der jeweiligen Währung des Basismarktes berechnet. Beim Schließen der CFD-Position erfolgt umgehend eine Umrechnung des Gewinns oder Verlustes in die Kontowährung.

Bei InterTrader gibt es ein TradeBack-Treueprogramm: Trader können bis zu zehn Prozent der Handelskosten zurückerhalten, wenn sie sehr aktiv handeln. Der Handel auf InterTrade läuft sehr kostengünstig durch die engen Spreads und fraktionierte Pip-Preise im Forexbereich ab.

InterTrader Funktion des Hebels

Grundlage des CFD: der Hebel. InterTrader erklärt, wie er funktioniert.

Der Broker gewährt auch einen Freundschaftsbonus, der bei 100 Euro für einen empfohlenen Freund beginnt und sich allmählich steigert: Bei fünf Freunden sind es schon 1.000 Euro. Den Bonus erhalten jeweils der Empfehler und der geworbene Trader. Allerdings ist der Bonus wie üblich an Handelsaktivitäten geknüpft.

Bei der Kontoeröffnung können sich Trader auch für ein Konto mit Risikobegrenzung entscheiden, darüber hinaus kann InterTrade so ein Konto einem Trader vorschlagen, wenn dessen Handelserfahrung scheinbar noch nicht sehr groß ist. Bei solchen Konten werden die Positionen mit einem automatischen Stopp geschlossen, wenn zu viel Verlust aufläuft. Die Marke für diesen Stopp kann rund 30 bis 50 Prozent unter dem Einstiegskurs liegen. Einzahlungen sind per Kredit- oder Debitkarte, Banküberweisung, Scheck oder das eWallet Skrill möglich. Teilweise entstehen hierbei kleine Gebühren.

Der Support ist telefonisch (Montag bis Freitag zu den Börsenhandelszeiten), per Mail oder Post erreichbar. Die deutsche Support-Nummer lautet 0800-588 9411.

Fazit zu InterTrader

Der Broker ist einwandfrei reguliert und technisch gut aufgestellt, auch bietet er sehr freundliche Handelskonditionen an. Gerade der Verzicht auf eine Mindestkapitalisierung der Tradingkonten ist hervorzuheben, der sich allerdings auch bei anderen CFD-Brokern beobachten lässt.

Die Beschränkung auf eine eigene webbasierte Handelsplattform und den MetaTrader 4 erhöht stark die Übersichtlichkeit für die Trader. Das Ausbildungsprogramm lässt nichts zu wünschen übrig, sodass wir hier guten Gewissens eine Empfehlung für private Trader und institutionelle Anleger aussprechen dürfen.