OX Markets Erfahrungen

Binäre Optionen und CFDs, diese Kombination ist selten. Wie sich der Broker schlägt, erfahrt ihr in unserem Test.

OX Markets bietet als zypriotischer Broker gleichzeitig den CFD- und Binärhandel an, eine Kombination, die es bislang noch sehr selten gibt. Es handelt sich um einen jungen Broker der Ox Capital Markets Limited, die Lizenz bei der zypriotischen Aufsichtsbehörde CySec stammt aus dem Jahr 2015 (Autorisierungsnummer 274/15).

Diese Jugend stellt sich für die Trader als Vorteil dar, denn dadurch gehört OX Markets zu den wenigen Vorreitern, die ihre Technologie von vornherein auf die Verknüpfung von Binär- und CFD-Handel ausgerichtet haben. Der Broker wirbt mit einer technologisch sehr hoch entwickelten Plattform, das stimmt auch.

Der Support glänzt mit einem mehrsprachigen 24/5 Service, hinzu kommen sehr schnelle Zahlungswege, bis zu 90 % Gewinn bei Binäroptionen und diverse kostenlose, online verfügbare Weiterbildungsmaterialien. Trader können auf Handelsignale von OX Markets zurückgreifen, die sie nicht nur per E-Mail, sondern auch per SMS-Alarm erhalten.

Seriosität und Sicherheit

Der Broker ist über die CySec reguliert, verwahrt die Kundengelder sicher auf getrennten Konten und ist außerdem einer CySec-Auflage folgend Mitglied im ICF, dem zypriotischen Einlagensicherungsfonds. Das hat die CySec etwa ab 2013 allen Brokern auferlegt. Dieser Fonds schützt Kundengelder bis zu 20.000 Euro und zu mindestens 90 % bei einer Insolvenz des Brokers.

Die Regulierung im EU-Staat Zypern folgt dem MiFID-Regelwerk der Europäischen Union für die Finanzmärkte. Entsprechende Broker müssen für ihre Kunden transparente Bedingungen schaffen, Bestausführungen garantieren und jeden Vorgang dokumentieren.

Handelsplattformen und -optionen

Über 200 handelbare Werte aus den Assetklassen Aktienindizes, Aktien, Rohstoffe und Forex bietet der Broker an. Hinzu kommen die vielen Optionsmöglichkeiten, denn die Kunden können Binäroptionen als Call und Put, Ladder oder Pair, aber auch CFDs handeln. Die Handelsplattform lässt Ein-Klick-Optionen zu, sie wurde sehr benutzerfreundlich gestaltet, bietet viele Ausstattungsmerkmale und innovative Funktionalitäten. Wie die Handelsplattform im Detail funktioniert, erklärt der Broker in seinem Ausbildungsprogramm.

Demokonto & Ausbildungprogramm

Der Broker stellt Tradern ohne Live-Konto ein kostenloses Demokonto für zehn Tage zur Verfügung, sie können dann zwischen 10.000 bis 50.000 Euro virtuelles Kapital einsetzen (je nach persönlichem Wunsch). Bei der Eröffnung eines Echtgeldkontos können die Anleger das Demotrading zeitlich unbegrenzt fortführen.

Zu diesem Demokonto gibt es ein umfangreiches Ausbildungsprogramm, in welchem die einzelnen Handelsvorgänge genau erklärt werden. Zunächst einmal geht es um die Binären Optionen. Hier können sich Trader für Call- und Put-Optionen entscheiden, die bei steigenden oder fallenden Kursen des Basiswertes gewinnen – bei OX Markets bis über 90 % (je nach Asset, Laufzeit und Marktsituation), was außerordentlich viel ist. Zusätzlich können sie CFDs mit dem üblichen Order- und Stopplossmanagement buchen.

OX Markets Vorteile

Alle Vorteile von OX Markets auf einen Blick.

Um den Markt richtig zu verstehen, können sich Einsteiger auch in den Grundlagenkurs von OX Markets vertiefen. Dieser beinhaltet unter anderem die technische Analyse, bei der es um Charts und Indikatoren, Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, Signale und andere Handelswerkzeuge geht. Hierzu stehen Preisschablonen, Kerzencharts, Handelskanäle und viele weitere Tools zur Verfügung.

Hinzu kommt die fundamentale Analyse, bei welcher Unternehmen und Märkte nach bestimmten Kennzahlen wie dem Kurs-Gewinn-Verhältnis bewertet werden. Gerade bei Optionen und CFDs auf Aktien sollten Trader diese Analysevariante in ihren Grundzügen kennen.

OX Markets bietet auch eine Sentiment-Analyse an, also eine Untersuchung des Stimmungsbildes am Markt. Dieses lässt sich durch einen Broker technisch durch die Ermittlung der von den eigenen Tradern gebuchten Optionen liefern. Es könnten zum Beispiel 43 % aller Trader der Meinung sein, dass die VW-Aktie weiter im Kurs fällt, sie hätten dementsprechend Put-Optionen gebucht. 57 % hingegen haben Call-Optionen auf VW gebucht, weil sie an einen neuen Aufstieg des gefallenen Engels glauben. Es ergibt sich zwangsläufig ein leicht positives Sentiment (Faktor 1,325), dem manche Trader folgen, das andere Trader allerdings als Kontraindikator auffassen. Wichtig ist nur, das Sentiment zu kennen.

Sentimenterhebungen eignen sich auch sehr gut zum Forex- und Indextrading. Wenn die Mehrzahl der Anleger positiv in Bezug auf das deutsche und europäische Wirtschaftswachstum gestimmt ist, könnten der DAX und der Eurokurs steigen. Die Bedienung der Handelsplattform ist beim Binärhandel denkbar einfach:

  • Auswahl des Handelsproduktes (Aktie, Rohstoff, Devisenpaar, Index)
  • Wahl des Anlagebetrages
  • Wahl der Optionsart (Call, Put, Ladder, Pair) und der Laufzeit
  • Buchen mit einem Klick

Binäre Optionen bieten auch Hedging-Möglichkeiten, zudem sind sie sehr gut mobil zu handeln. Bei OX Markets stehen auch die sehr beliebten 60-Sekunden-Optionen zur Verfügung. Das Ausbildungsprogramm von OX Markets wird zusätzlich durch ein Ausbildungszentrum ergänzt, das Videokurse, eBooks und Webinare anbietet.

Banking, Service & Support

Der Kontakt zum Broker ist per Mail, Chat und telefonisch möglich, deutsche Trader wählen die +49-322-210-95278. Bezüglich des Kontos können sich die Trader zwischen drei Varianten entscheiden:

  • Bronze mit einer Kapitalisierung zwischen 2.500 bis 4.999 Euro, dem unbegrenzten Demokonto und einer begrenzten Zahl von Handelssignalen
  • Silber mit einer Kapitalisierung zwischen 5.000 bis 9.999 Euro, dem unbegrenzten Demokonto und noch mehr Handelssignalen
  • Gold mit einer Kapitalisierung zwischen 10.000 bis 25.000 Euro, dem unbegrenzten Demokonto, noch mehr Handelssignalen und höheren Renditen

Als Zahlungswege stehen Kreditkarten (Visa und Visa Electron, MasterCard, Delta, Diners, Maestro, Maestro UK und Solo) und Banküberweisung zur Verfügung.

Fazit zu OX Markets

Der Broker ist technisch und konditionell sehr gut aufgestellt, bietet einen großen Asset-Index, ist über die CySec einwandfrei reguliert und kann mit vielen Handelsoptionen punkten. Es ist hierzu anzumerken, dass der CFD-Handel zwar erwähnt, aber nicht erläutert wird. Auch gibt es keine näheren Ausführungen zur Handelsplattform.

Das Ausbildungsprogramm wurde sehr umfangreich gehalten, es fokussiert jedoch sehr auf die absoluten Grundlagen und auf den Binärhandel. Das ist vielleicht wirklich der “Jugend” dieses Brokers geschuldet, der offensichtlich die Standards dieses Marktes noch nicht so genau kennt.

Dass hier nachgebessert wird, wäre den Tradern zu wünschen, denn das grundlegende Konzept – die Verknüpfung von CFD- und Binärhandel – ist sehr zu loben.