Swissquote Erfahrungen

Seriösität ja, spektakuläres Angebot, nein. Was Swissquote noch bietet, zeigt der Test.

Swissquote ist ein Forex-, Futures-, Fonds- und Aktien-Broker und gleichzeitig eine Schweizer Bank mit einer Lizenz der FINMA (Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht).

Eine für Deutschland wichtige BaFin-Lizenz hält der Broker nicht.

Wer auf der Suche nach einem modernen Trading Erlebnis für Forex & CFD ist und aus Deutschland kommt, dem können wir XM.com empfehlen, dem aktuell stärksten Trading-Angebot im Web. Mehr zu XM.com hier erfahren.

 

Swissquote ist der führende Schweizer Broker im Online-Trading, er gehört zur Swissquote Gruppe. Diese ist ihrerseits die führende Anbieterin von entsprechenden Tradingservices in der Schweiz und wird schon seit 2000 an der Schweizer Börse notiert.

Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Gland (VD, Kürzel für Kanton Waadt), weitere Standorte gibt es in Zürich und Bern, in London und Malta sowie in Dubai und Hongkong. Bei der Swissquote Group sind Anfang 2016 rund 550 MitarbeiterInnen beschäftigt, es handelt sich also um ein recht großes Bank- und Brokerhaus. In der Schweiz bietet das Finanzunternehmen exklusiv integrierte Online-Financialservices an.

Seriosität und Sicherheit

Die Swissquote Bank SA wird durch die FINMA beaufsichtigt und gehört zur Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg). Konten führt die Bank vorrangig in Schweizer Franken, Euro und US-Dollar, auf Anfrage aber auch in nahezu jeder anderen Währung. Diese Konten werden währungsunabhängig verzinst.

Die Bank ist neben dem Brokerage noch breiter aufgestellt. Sie führt Wertschriften zur Depotverwahrung durch, erteilt Lombardkredite, ermöglicht Geldanlagen in Geldmarktfonds und Festgeld, bietet Kreditkarten an und verwahrt banklagernde Korrespondenz. Die Dreistufen-Zugriffsidentifikation gilt als vorbildlich und sehr sicher.

Trader und langfristig orientierte Anleger können beim Broker Swissquote Aktien und Fonds, Obligationen und Optionen/Warrants an verschiedensten Börsen handeln, darunter an der SIX Europe, der Schweizer Börse in Bern, der Nasdaq und der NYSE, ebenso der NYSE ARCA und der Amex, an allen deutschen Börsen (Xetra, Euwax, Stuttgart, Frankfurt, München, Düsseldorf, Berlin-Bremen, Hamburg und Hannover), an der Euronext in Paris, Amsterdam und Brüssel, in London und Kanada (TSX Venture und Toronto) sowie auf dem skandinavischen Markt (Stockholm, Oslo, Helsinki und Kopenhagen).

Der Forexhandel und der Off-Exchange-Handel mit Derivativen kommen hinzu, außerdem ist Swissquote über den eigenen Tradingsaal (in Deutschland landläufig: “Parkett”) mit rund 60 weiteren Börsen verbunden.

Das Customer Care Center pflegt den Kontakt zu den derzeit knapp 230.000 Kunden weltweit (Stand: Januar 2016). Aufgrund der tiefen Kundenkontakte entwickelt der Broker sein Angebot immer weiter.

Privatkunden profitieren bei Swissquote von sehr vorteilhaften Tarifen, Firmenkunden und Vermögensverwalter können eine Reihe von spezifischen Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Auf das Swissquote Finanzportal greifen täglich sehr viele Trader und Investoren zu, es ist die am häufigsten aufgerufene Finanzplattform der Schweiz. Sie ist sehr sicher und benutzerfreundlich, auch bietet sie höchst professionelle Selektions- und Analysetools.

Kurse und Kontostände erscheinen stets sekundengenau in Echtzeit, auch der Premium-Service für alle Finanzinformationen ist kostenlos. Kunden der Swissquote Bank AG profitieren von der hohen Einlagensicherheit in der Schweiz. Diese beträgt 100.000 Schweizer Franken pro Kundenkonto. Diese Einlagensicherheit gilt ausdrücklich auch für Ausländer, sie wird hier erläutert.

Handelsplattformen & -optionen bei Swissquote

Swissquote bietet Einsteigern und Profis die passende Handelsplattform an. Die Online-Verwaltung von eigenem Vermögen profitiert von der Kombination zwischen Technologie und finanziellem Know-how. Über 1,9 Millionen Finanzprodukte sind ständig im Angebot, für Smartphones und Tablets gibt es kostenlose Apps.

Das Segment Swiss DOTS enthält mehr als 40.000 Derivate, SwissquoteFOX ermöglicht den Handel von Optionen und Futures. Schon mit einem Euro pro Kontrakt können die Anleger handeln, das Trading ist mit zwei Mausklicks möglich. Weitere Vorteile der SwissquoteFOX-Plattform sind:

  • Aufträge können sofort geändert werden.
  • Anleger können ihre Positionen als Stream verfolgen.
  • Es sind mehrere Aufträge parallel möglich.
  • Instant Symbol Search ermöglicht die Sofortsuche anhand von leicht verständlichen Symbolen.

Um ein Handelskonto zu eröffnen, müssen Trader einen Wissenstest zu „Optionen & Futures“ bestehen. Bestimmte Märkte können die Trader online abonnieren, darunter die Eurex, die CME und die ISE.

Gehandelt wird auf dem MetaTrader 4, der weltweit führenden Forex-Handelsplattform. Dieser ist in die robuste Liquidität des Brokers Swissquote integriert und lässt sich komplett individuell anpassen.

Trader profitieren von sehr vielen Indikatoren und Expert Advisors sowie den sehr gut entwickelten Charts.

Auch bringt der MT4 vollständige Auftrags- und Absicherungsfunktionen mit. Hinzu kommen eigens entwickelte Forex-Plattformen von Swissquote wie der Advanced Trader, der als Desktop-Software-Plattform exklusive Tools individuelle Charts mitbringt. Diese Plattform gibt es auch rein browserbasiert als Advanced Trader WebTrader 2 ohne Download oder Installation.

Drittens stehen noch Apps für mobile Endgeräte zur Verfügung, und zwar für Android-, iOS- und BlackBerry-Devices gleichermaßen. Diese Apps entwickelt Swissquote permanent weiter, um stets auf dem jüngsten Stand der Technik zu bleiben.

FXBook ist eine spezielle Forexplattform, die direkt mit dem Trading-Konto bei Swissquote verknüpft wird. Unter den mehr als 70 Produkten befinden sich nicht nur Währungen, sondern auch Rohstoffe und Aktienindizes. Auch hier ist das One-Click-Trading im Chart möglich.

Aktien, Obligationen und ähnliche Wertpapiere können auf FXBook als Sicherheiten hinterlegt werden. Die Kontoführung eines Tradingkontos, das in Euro, Dollar oder Schweizer Franken kapitalisiert werden kann, ist kostenlos. Allerdings entstehen bei der Auszahlung Gebühren, bei einer Kontoführung in Euro sind es zwischen zwei und zehn Euro.

Auch Ordergebühren erhebt der Broker, und zwar 85 Cent für den Datenfeed und auch Börsen- und Stempelgebühren (je nach gewählter Börse unterschiedlich hoch). Hinzu kommen ganz normale Ordergebühren, die sich je nach Transaktionsvolumen und Börsenplatz zwischen rund neun bis 85 Euro pro Order bewegen können. Das sind vergleichsweise hohe Gebühren.

Demokonto und Ausbildungsprogramm

Eine regelrechtes Ausbildungsprogramm gibt es auf der Webseite gar nicht, aber Demokonten für jede der möglichen Handelsplattformen. Das Demotrading sei den Tradern empfohlen, die Ausbildung muss woanders stattfinden.

Da die Finanzprodukte aus deutscher Sicht teilweise exotisch ausfallen, können Trader nur durch ein umfassendes Demotrading bei Swissquote erfahren, was dort genau mit welchem Erfolg und auf welcher technischen Basis handelbar ist.

Banking, Service und Support bei Smart-Markets

Die Kunden können auf den Public- oder den Premium-Service von Swissquote zugreifen, das Public-Konto lässt sich beliebig kapitalisieren. Es handelt sich hierbei nicht um ein einzelnes Konto, sondern um zwei Arten von Swissquote-Services.

Mit dem Public-Service können Einzelpersonen bis zu 20 Konten führen, beim Premium-Service sind es immerhin bis zu 100 Konten, die ein Portfolio-Manager betreut. Dieses Angebot richtet sich eindeutig an Vermögensverwalter. Als Zahlungswege kommen nur die Überweisung oder Bareinzahlungen infrage, für Auszahlungen muss ein Referenzkonto angegeben werden.

Der Kundenservice ist im Customer Care Center erreichbar. Ein Expertenteam informiert zu den einzelnen Leistungen und nimmt auch telefonische Orderaufträge entgegen. Der telefonische Kontakt ist von Deutschland aus unter 0848-25 88 88 oder +41-44-825 88 88 möglich.

Fazit zu Swissquote

Es handelt sich bei Swissquote um keinen CFD-Broker im üblichen Sinn, die Handelsprodukte sind laut interner Auflistung Aktien, Optionen und Futures, Warrants und Derivate, Fonds und ETFs, Devisen-Lots und Obligationen.

Diese Aufstellung ist gewöhnungsbedürftig und ergibt sich aus dem historischen Wachstum der Swissquote Group. Private Einsteiger hätten sich hier vollkommen anders als bei den meisten bekannten CFD- und Forexbrokern zu orientieren, doch für Vermögensverwalter und ihre Kunden bietet Swissquote durchaus große Vorteile.

Als wichtigster Fakt wäre die Schweizer Einlagensicherung zu nennen, die es für Trader in dieser Höhe nirgends sonst in Europa (und wahrscheinlich auch weltweit) gibt.

Auch wirkt der Broker absolut seriös und sicher, was für sehr viele Anleger ein essenzieller Aspekt ist. Wer also die exotischen Bedingungen tolerieren kann, ist hier sicher sehr gut aufgehoben.