UFX Markets Erfahrungen

UFX Markets ist ein etablierter Forex-Broker mit einem sehr gutem Serviceansatz. Wir haben UFX Markets im Detail angeschaut:

UFXMarkets ist ein auf Zypern registrierter Forex-Broker, der auch CFDs auf Indizes, Rohstoffe und Aktien anbietet. Das Unternehmen wurde im Jahr 2007 gegründet und seit 2011 von CIF (ReliantCo Investments Limited) aus Zypern betrieben sowie von der zypriotischen CySEC reguliert.

Die Angebote im Euroraum unterliegen den MiFID-Richtlinien der EU, die Handelsbedingungen wurden durch eine eigens entwickelte webbasierte Handelsplattform optimal auch für Tradingneulinge gestaltet. Zudem ist UFX Markets bei fast jeder europäischen Finanzaufsicht (FSA, BAFIN usw.) offiziell registriert!

Wer nach einer Alternative zu UFX Markets Ausschau hält, der ist bei XM.com oder Plus500 richtig.

Handelsinstrumente bei der UFX Markets

Der Schwerpunkt des Brokers liegt nach wie vor im Forexbereich, es können 45 Devisenpaare, die bekanntesten Indizes wie Dow Jones, S&P 500, Nasdaq, Dax, CAC 40, Nikkei 225 und FTSE, Edelmetalle, Öl und Gas sowie Agarrohstoffe gehandelt werden. Im Aktienbereich dominieren amerikanische Werte, insgesamt sind alle Assets in einer im Mittelfeld liegenden Bandbreite vertreten.

Handelsplattform und Sicherheit bei UFX Markets

Der Broker bietet als Trading-Software die ParagonEx an. Sie liefert Datenfeeds und Analysen sowie den Handel in mehreren Märkten über einen Bildschirm. Ein Autochartist erkennt Handelsmuster und liefert Vorschläge für den besten Kauf- oder Verkaufszeitpunkt. Die Lösung ist rein webbasiert, dabei robust und skalierbar, sie wurde speziell für den Forex-Markt entwickelt.

UFX Handelsplattform

Die Handelsplattform von UFX wirkt sehr aufgeräumt und funktional.

Die integrierten Front- und Backend-Anwendungen sollen den Broker ebenso wie den Trader unterstützen, um das Trading auf allen Ebenen zu überwachen und sicher zu gestalten. Es handelt sich um eine SaaS-Plattform, die auch vom Broker keine Investitionen mehr erfordert und dabei versucht, die Vorzüge herkömmlicher Trading-Softwareprogramme zu integrieren. Als SaaS wird sie vom Anbieter ständig weiterentwickelt und könnte daher – entsprechende Entwicklungsschritte vorausgesetzt – irgendwann Downloadlösungen wie MetaTrader 4 und 5 ersetzen. Allerdings ist die Software noch sehr unbekannt. Sie besteht aus einem Web Frontend, einem CMS (Content Management Systems), einer Robust Trading Engine und einem Back Office.

Das Web Frontend unterstützt den Trader mit Lösungen für seine Handelsoperationen, es stellt praktisch die sichtbare Bildschirmoberfläche inklusive aller Grafiktools dar und wird ebenso wie das CMS mehrsprachig angeboten. Dieses dient wohl eher der Programmierung durch Broker als durch Anwender, obgleich diese damit Werkzeuge für ihre Verwaltung erhalten sollen. Die Robust Trading Machine dient dem Trading selbst, also dem Einbuchen von Positionen und dem Setzen von Stopps. Leider ist über spezielle Tools nichts zu erfahren.

Das Backoffice von ParagonEx schließlich wickelt im Hintergrund die finanziellen Transaktionen ab und sorgt für die Datenanbindung des Handelssystems. Die Software wird als nutzerfreundlich gelobt und wurde von den zuständigen Regulierungsbehörden zugelassen, sonst könnte sie der Broker nicht verwenden, es handelt sich aber eindeutig um einen Newcomer ohne Referenzen, den wohl kaum ein anderer Broker verwendet. Entwickelt wurde ParagonEx offensichtlich vorrangig für Binäre Optionen, ein Handelsinstrumentarium, das erst seit 2008 überhaupt privaten Tradern zur Verfügung steht. Mobile Devices werden von UFXMarkets offensichtlich nicht angeboten, auch Social Trading ist in keiner Form (bisher) verfügbar.

Kundenservice & Banking

Ein kostenloses Demokonto wird zur Verfügung gestellt, Live-Konten gibt es in fünf Versionen: als Micro-, Mini-, Standard-, Gold- und Advanced(Platin)-Account. Die Kapitalisierung erfolgt beim Micro-Konto mit 100, beim Mini-Konto mit 500, beim Standard-Konto mit 1.000, beim Goldkonto mit 5.000 und beim Advanced-Account mit 10.000 Dollar. Die Margin beträgt 0,50%, Hebel werden bis 1:200 angeboten. Auch nach islamischem Recht kann auf UFXMarkets ein Konto eröffnet werden.

Schon für Microkonten liefert der BrokerDaily Market Reports, eine Weekly Review und Daily Outlook Videos, die komplette Handelspalette aller zur Verfügung stehenden Güter, schnelle Ausführungen und das One-Click-Trading, welches die ParagonEx-Software offensichtlich ermöglicht. Die Leistungen sollen insgesamt umfangreich ausfallen, der Broker weist jedoch auf seiner Homepage ausdrücklich darauf hin, dass für nähere Informationen zumindest ein Demokonto eröffnet werden müsste.

UFX Wirtschaftsindikatoren

UFX bietet einen Kalender mit den wichtigsten Wirtschaftsindikatoren.

Mit Kundenzugang stehen dann alle Features zur Verfügung, die auch in einer Dealing-Room-Unterstützung bestehen, einem Remote-Support und weiteren Angeboten. Micro-Konten versteht der Broker als Versuchskonto für Tradingneulinge, der zwar ein Demokonto anbietet, aber der Auffassung ist, dass nur der Handel mit echtem Geld diejenige Tradingerfahrung liefert, die ein reales Erleben der Märkte ermöglicht. Diese Erfahrung können die Trader mit dem Microkonto und einer Einzahlung von nur 100 Dollar bei UFXMarkets sammeln.

Es handelt sich hierbei um eine oft diskutierte Meinung hinsichtlich des Handels mit virtuellem oder echtem Geld. Natürlich gibt es Personen, die jahrelang mit virtuellem Geld „üben“ und dann mit echtem Geld „versagen“, doch so einfach wie hier dargestellt ist die Sachlage nicht. Es gibt durchaus auch Personen, die mit echtem Geld Kopf und Kragen riskieren, es gibt in jedem Markt reine Spielernaturen und es gibt ernsthafte Börsianer, die sich über viele Jahre und Jahrzehnte mit der Materie sowohl theoretisch und virtuell als auch praktisch mit realen Gewinnen und Verlusten auseinandersetzen.

Für die Einzahlung auf UFXMarkets stehen Banküberweisung, Kreditkartenzahlungen, Western Union und die Ecash-Verfahren Moneybookers und CashU zur Verfügung.

Boni scheint es beim Broker UFXMarkets nur temporär zu geben. Meist werden 30% auf die erste Einzahlung angeboten. Der Support steht per E-Mail, Livechat (24h) und telefonisch zu den Handelszeiten zur Verfügung, ein deutschsprachiger Support ist noch nicht Teil des Angebot.

Zur Education und Handelsunterstützung dienen tägliche Videoausblicke auf den Handel, Handelsempfehlungen, Marktanalysen, persönliche Trainings, Forexstrategien und Remoteunterstützung (webbasierte Handelsunterstützung). Es werden also Webinare angeboten, während derer auch live gehandelt werden kann, was immer ein großer Vorteil ist, wenn ein professioneller Händler am anderen Ende der Leitung sitzt. Diese Remoteunterstützung soll auch individuell möglich sein, wobei sie sich möglicherweise in diesem Fall nur an die Inhaber sehr großer Konten richtet. Immerhin dauern die Sitzungen bis zu einer Viertelstunde.

Fazit zur UFX Markets

Der Broker ist seriös und kundenfreundlich, aber von aussen erscheint die Webseite manchmal noch etwas intransparent, auch wenn viele Infos angeboten werden. Speziell für neue Kunden ist es daher schwer ohne Login etwas über Spreads, Gebühren und Einzahlungskonditionen zu erfahren. Hier sollte UFX Markets nachbessern.

Auch die angebotene Handelsplattform ist noch relativ unbekannt, kann aber auch was gutes haben. Wir waren damit zurfrieden. In Summe ist UFX Markets sicher ein Broker, den man sich anschauen kann.