Break-Out SuperTrend

Von 9 bis 12 Uhr noch nichts vor? Wir haben die passende Strategie für einen profitablen Morgen!

Break-Out SuperTrend ist eine Strategie, mit der sich Gewinne aus kleinen Ausbrüchen generieren lassen. Damit gehört diese Variante klar ins Daytrading. Technische Hilfsmittel sind Preiskanäle und der SuperTrend Indikator. Die Break-Out SuperTrend Strategie eignet sich für den Forexhandel und für Indizes.

Funktionsweise der Break-Out SuperTrend Strategie

Die Break-Out SuperTrend Strategie funktioniert im Zeitrahmen von fünf Minuten. Ihre Hauptkomponenten sind neben dem SuperTrend Indikator ein Preiskanal über 20 Perioden und ein Zeitfilter. Der Trader eröffnet seine Position nach dem Ausbruch zweier aufeinanderfolgender Kerzen aus einem definierten Preiskanal. Beim Ausbruch nach oben geht der Trader eine Longposition ein, umgekehrt beim Ausbruch nach unten eine Shortposition. Die Ausbruchssignale werden über den Trend und die Zeit gefiltert. Der Zeitfilter gilt von 09.00 bis 12.00 h, nur in dieser Zeit soll gehandelt werden.

Für das Aufspüren des Trends kommt der SuperTrendfilter zum Einsatz, der einen Aufwärts- oder Abwärtstrend anzeigen kann. Für das Schließen der Position kommen ein Stop Loss und ein Take Profit infrage. Letzteres soll nach 0,75 % Kursgewinn ab Positionseröffnung erreicht werden. Denselben Abstand hat der erste Stop Loss, der bei positiver Entwicklung zum Trailing Stop wird. Auch durch einen Zeitfilter kann die Position um 12.00 h geschlossen werden.

Break-Out SuperTrend: Stärken und Schwächen

Intraday kleine Ausbrüche aus einem Trendkanal zu handeln ist eine gute Idee, Scalper gehen generell so vor. Entscheidend ist dabei die Technik, die in keiner Sekunde versagen darf (weder vonseiten des Brokers noch der Online-Verbindung). Auch muss der Trader aufmerksam sein und schnell entscheiden können. Automatisieren lassen sich solche Strategien nur schlecht, daher erzwingen sie die ständige Anwesenheit des Traders, auch wenn eine Weile nichts passiert.

Theoretisch könnte man sagen, wenn der Akteur ermüdet, stellt er seine Aktivitäten für eine Weile ein und nimmt sie dann wieder neu auf, doch dabei könnte er den entscheidenden Ausbruch verpassen, der den großen Gewinn generiert hätte. Wer also so vorgeht, sollte imstande sein, wenigstens die drei vorgesehenen Stunden von 09.00 bis 12.00 Uhr vor dem Rechner zu verharren und zu handeln.

Das ist eine mögliche Schwachstelle, die zweite ergibt sich aus dem ungünstigen Chance-Risiko-Verhältnis von nur 1:1, wenn der Stop Loss und der Take Profit wirklich im selben Abstand vom Einstiegspunkt platziert werden.

Fazit zur Break-Out SuperTrend Strategie

Der Break-Out SuperTrend führt zu einer ausgereiften Strategie, die durch die Kombination von Trendkanal, Filtern und Ausbruchssignal relativ zuverlässig funktioniert. Lediglich die genauen Perioden müssen sich Trader überlegen beziehungsweise bei einzelnen Assets beobachten. Es handelt sich um eine Scalping-Strategie, die viel Aufmerksamkeit vom Trader verlangt. Sie eignet sich am besten im Forexbereich und bei Indizes.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein „Like“ oder ein „+1“. Falls Sie direkt loslegen wollen, haben wir hier noch eine Broker-Empfehlung:

24option Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
XM.com Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung:
Plus500 Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 0 €
Wertung: