Range Projection Strategie

Vorsichtig angewendet und mit dem richtigen Asset kann diese Strategie zum Erfolg führen. Die Einzelheiten im Test.

Die Range Projection gehört zu den Swing Tradingstrategien, die sich am ehesten für den Forexmarkt eignen. Dieser tendiert grundsätzlich zu Schwüngen, weil schließlich fast nie eine Währung gegen die andere so stark verfällt, das sich ein lang anhaltender Trend ausbildet.

Entwickelt hat die Range Projection der Tradingcoach René Wolfram. Es handelt sich um eine Umkehrstrategie, mit der ein Einstieg in den Markt möglich wird, wenn ein Swing wieder einmal zur Änderung der Kursrichtung führt. Im aufwärts gerichteten Trend wird dann eine Shortposition eröffnet, im Abwärtstrend kurz vor dessen Ende eine Longposition.

Funktionsweise der Range Projection Strategie

Der erste Schritt bei dieser Strategie ist die Bestimmung eines klaren Trends, der zur Umkehr tendiert. Das ist für Swing-Assets wie etwa Forexwerte, aber auch Indizes in bestimmten Marktphasen sehr typisch. Zur Bestimmung der möglichen Trendumkehr kommt eine große Kerze zum Einsatz, die ihrerseits einer Definition unterliegt:

  • Eröffnungskurses minus Schlusskurs ist größer als 1,5 x ATR (Average True Range) der vergangenen 15 Perioden. Zweitens ist die Kerze größer als ihr Vorgänger. Zum Einsatz kommen Tagescharts.

Die Umkehrstrategie soll zum Eingehen einer Position führen, wenn diese Kerze eine Trendumkehr indiziert. Der Einstiegskurs wird auf der Basis der Daten der großen Kerze berechnet. Ihr Schlusskurs plus/minus ihre Körperlänge führt zum Einstiegslevel.

Im vorangegangenen Aufwärtstrend, der zum Abwärtstrend werden könnte, handelt es sich um eine bullishe Kerze, die oft nach einem vorangegangenen Rücksetzer das Ende des Aufwärtstrends markiert. Schlusskurs plus Länge führen zum darüberliegenden Level für den bearishen Einstieg. Im vorangegangenen Abwärtstrend, der zum Aufwärtstrend drehen könnte, handelt es sich um eine bearishe Kerze. Ihr Schlusskurs minus Länge führt zum darunterliegenden Level für den bullishen Einstieg.

Range Projection: Stärken & Schwächen

Die unzweifelhafte Stärke der Strategie besteht darin, dass es a) wirklich Swings gibt und deren Trendumkehr in der Tat oft durch eine lange Kerze gekennzeichnet ist.

Eine Schwäche ist die statistische Unsicherheit, die der scheinbar genauen Berechnung gegenübersteht. Letztere verleitet zu der Annahme, dass es sich hierbei um fast eine todsichere Strategie handelt, aber so ist es nicht. Trader werden feststellen, dass die Strategie oft misslingt.

Range-Projection: Fazit

Die Range-Projektion kann auf der Basis von Tagescharts und in echten Swing-Märkten wie der Forex (bevorzugt bei Major-Paaren) tatsächlich einen Trendwechsel anzeigen und ein vernünftiges Einstiegssignal für den CFD-Handel liefern. Trader sollten diese Strategie eine Weile mit virtuellem Kapital testen.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein „Like“ oder ein „+1“. Falls Sie direkt loslegen wollen, haben wir hier noch eine Broker-Empfehlung:

24option Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
XM.com Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung:
Bonus:
MindesteinzahlungMin. Einzahlung
Wertung: