Wimpel Muster

Eines der bekanntesten Muster im Devisenmarkt, das man auch beim Handel mit CFDs gut ausnutzen kann.

Wimpel Muster entstehen aus Kombination von Kerzen, die interessantere Signale als individuelle Kerzen generieren. Ursprünglich entwickelten Trader das Wimpel Muster für den Devisenmarkt, es soll die im Forexmarkt typischen Breakouts antizipieren. Doch diese Konstellation gibt es auch bei Aktien, Rohstoffen und Indizes. Wimpel Muster werden im Daytrading beachtet.

Funktionsweise von Wimpel Mustern

Ein Wimpel Muster besteht aus dem „Flaggenmast“, dem der „Wimpel“ folgt. Der Flaggenmast aus mindestens drei Stäben zeigt eine starke Bewegung an. Darauf folgt so gut wie immer eine Konsolidierung mit sinkender Volatilität, die einem Wimpel ähnelt. Im Wimpel Muster müssen alle Kerzen des Wimpels im Bereich des vorherigen Extrems liegen, sie bilden also ein Dreieck.

Die Wimpel Muster Strategie lässt sich mit 10-Minuten-Charts im Daytrading anwenden, liefert aber nur selten Signale. Aktive Anleger sollten die Strategie daher auf mehrere Assets gleichzeitig anwenden. Ein Kaufsignal ergibt sich, wenn der Kurs nach dem Wimpel das Hoch des Flaggenmastes übersteigt. Beim Verkauf gilt die spiegelbildliche Darstellung. Der Take Profit ist die ATR (Average True Range) mal fünf, zur Verlustabsicherung können ein fester Stop Loss und ein Trailing Stop genutzt werden.

Wimpel Muster: Stärken und Schwächen

Wimpel Muster sind schon sehr lange bekannt und wurden zuerst im Aktienhandel und auf Tagescharts angewendet. Sie funktionieren prinzipiell in fast allen Zeitebenen, Trader können dem Verfahren daher grundsätzlich vertrauen.

Als mögliche Schwäche darf die Platzierung der Verlustabsicherung betrachtet werden. Der natürliche Stop Loss liegt unter oder über dem Fahnenmast (je nach Kursrichtung), also sehr weit entfernt vom Einstiegspunkt. Das muss beim Risikomanagement sehr gut beachtet werden. Wimpel Muster lassen sich daher möglicherweise nur mit kleinen Positionen handeln.

Wimpel Muster: Fazit

Die Wimpel Muster Strategie gehört heute zum Repertoire von Daytradern, die damit schnelle Ausbrüche handeln. Besonders interessant ist das im Forexmarkt. Trader sollten davon ausgehen, dass in dieser Assetklasse pro Instrument und Handelswoche etwa zwei bis drei Mal ein Wimpel Muster auftaucht.

Darüber hinaus können Swing Trader durchaus das Wimpel Muster auf Tagescharts anwenden. Es gibt inzwischen Softwareprogramme, die das Muster automatisch erkennen.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein „Like“ oder ein „+1“. Falls Sie direkt loslegen wollen, haben wir hier noch eine Broker-Empfehlung:

24option Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
XM.com Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung:
Bonus:
MindesteinzahlungMin. Einzahlung
Wertung: