TradeStation®

TradeStation® bietet ausgefeilte Darstellungs- und Alarmfunktionen. Welche Nachteile stehen dem gegenüber?

TradeStation® ist eine Handelsplattform des Technologieanbieters und Brokers TradeStation Group Inc., der an der NadaqNM unter TRAD gelistet ist. Nicht zu verwechseln ist diese eingetragene Marke mit der Trading Station, die viele Broker als meist webbasierte Eigenentwicklung neben Standardangeboten wie dem MetaTrader, dem MirrorTrader oder Currenex Plattformen führen. TradeStation® gehört zu den ältesten der modernen Handelsplattformen für den Onlinehandel, sie wurde schon 2000 eingeführt (MetaTrader 4: 2005).

Das gleichnamige Unternehmen konnte seither webbasierte Echtzeit-Charts, News und Kurstabellen anbieten, nachdem es zuvor schon einige preisgekrönte Analysetools vorgestellt hatte und über eine einzigartige Serverfarm-Technologie verfügte. Das eigene Brokerage mit der eigenen Technologie startete das Unternehmen im Sommer 2001.

Features

TradeStation® bietet einen komfortablen Direktzugang zu den Märkten, den vor allem institutionelle Händler nutzen. Unter den Features sind sehr ausgefeilte Darstellungs- und Alarmfunktionen hervorzuheben, die zu sehr großer Flexibilität führen. Es gehören zu den maßgeschneiderten Darstellungen

  • Multi-Daten-Charts,
  • einfach zu nutzende Zeichentools,
  • mehrere Hundert veränderbare Indikatoren,
  • Alarme in vielfältiger Form,
  • Strategien für das Backtesting und die Automatisierung,
  • Radarscreen & Scanner,
  • Matrix für die Darstellung der Markttiefe,
  • bahnbrechende Analyseoptionen sowie
  • vielfältige Ordermöglichkeiten.

Mit der TradeStation® lassen sich Handelsmöglichkeiten sehr schnell finden, die Software bringt sogar Chart-Mustererkennung Tools mit. Es gehören zu den Werkzeugen RadarScreen®, Scanner und Hot Lists, die Optionssuchhilfe überwacht das gesamte Universum an verfügbaren Möglichkeiten im Derivatebereich. Trader können sich auf die Trend- und Mustererkennung der Software verlassen und damit Expert Advisors programmieren oder auch von Hand und nach eigenen Kriterien handeln. Diese können sie wiederum als benutzerdefinierte Indikatoren und EAs programmieren.

Die Marktbeobachtung der TradeStation® ist hochgradig ausgefeilt, es stehen allein 100 High Level Hot-Lists zur Verfügung. Diese werden von der Software automatisch nach Handelsgelegenheiten gescannt. Der Anwender kann seine eigenen Kriterien für die Hot Lists definieren, etwa den Ausbruch über/unter Tages-, Wochen- oder Monatshochs/-tiefs, Breakouts, 1-2-3-Formationen, eine ungewöhnliche Volatilität und so fort. Die Marktbreite ist gigantisch: Während die meisten Broker bestenfalls um 2.000 Assets im Programm führen, überwacht TradeStation® nahezu den gesamten handelbaren Markt.

Die Scan-Kriterien können die Trader nach den Vorgaben der TradeStation® nutzen oder selbst mit der Programmiersprache EasyLanguage® definieren. Analysen führt die Software gleichzeitig in mehreren Zeitrahmen durch. OptionStation Search ist ein Feature für die Suche nach Handelsmöglichkeiten im Optionsbereich. Die aufgefundenen Positionen werden nach Rangordnung anhand mehrerer Kriterien aufgelistet. Dabei berücksichtigt die TradeStation® die Gewinnwahrscheinlichkeit und das Risiko.

Ebenso ausgefeilt und umfangreich fallen die Ordermöglichkeiten der TradeStation® aus, die damit so umfassend wie wohl kaum ein anderes Programm alle Tradingbedürfnisse abdeckt. Trader können sich Portfolios zusammenstellen, verwalten und durch TradeStation® bewerten lassen (“Portfolio Maestro”), sie erhalten einen permanenten Newsfeed, können One-Click-Orders aufgeben, virtuelles Trading betreiben, den Markt in großer Tiefe einsehen, mit Option Pro auf den Derivatehandel fokussieren, ihren Handel automatisieren und mit Basket-Trading ihre Anlage diversifizieren.

Stärken und Schwächen

Die Stärken des Programms ergeben sich aus seinen höchst umfassenden Möglichkeiten. Für Privattrader enthält diese Fülle auch einen Pferdefuß: TradeStation® ist so umfangreich, dass weniger versierte Trader alsbald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Technisch affine Nutzer dürften bedauern, dass sie gar nicht genügend Kapital besitzen, um all die Möglichkeiten auszuschöpfen. Daher richtet sich TradeStation® eher an sehr professionelle Händler und institutionelle Investoren, aber eigentlich vorrangig an Trader mit sehr großen Kapital- und Zeitressourcen.

Diese Sorte von Händlern ist eher selten. Institutionelle Investoren haben zwar das Kapital, halten aber nicht so viele Positionen, um eine derart umfassende Technik zu benötigen. Die beiden MetaTraderversionen 4 und 5 bilden die Möglichkeiten der TradeStation® in etwas abgespeckter Form ab und erreichen damit ein viel größeres Klientel.

Fazit

Diese Software ist hochinteressant, doch Trader müssen wissen, worauf sie sich hiermit einlassen. Wer sein Handeln mit der TradeStation® an seine persönlichen Ressourcen anpasst und gleichzeitig technisch versiert ist, kann damit möglicherweise viel Erfolg haben.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein „Like“ oder ein „+1“. Falls Sie direkt loslegen wollen, haben wir hier noch eine Broker-Empfehlung:

24option Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
XM.com Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung:
Bonus:
MindesteinzahlungMin. Einzahlung
Wertung: