Ultimate Oscillator

Wir erklären, welche Funktionen des Ultimate Oscillators ihn besonders attraktiv auf Händler wirken lassen.

Den Ultimate Oscillator hat Larry Williams entwickelt. Dieser Indikator nutzt drei verschiedene Zeiträume, um aus der Kursableitung den genauen Zeitpunkt einer Kursüberhitzung zu prognostizieren. Zu diesem Zweck kombinierte Williams den von ihm entwickelten A/D Oscillator (Accumulation/Distribution) mit dem RSI (Relative Strength Index) von Welles Wilder.

Entstehung

Für das Erkennen einer Überhitzung hielt Williams die Analyse von drei Perioden für nötig, die sich überlagern müssen. Larry Williams war ein aktiver Indikatorenentwickler und als Trader seit Ende der 1960er Jahre aktiv. Damals gab es noch nicht die heutigen Chartprogramme, Williams zeichnete die meisten Charts und Indikatoren von Hand. Als nach 1970 entsprechende Computerprogramme und Oszillatoren vorgestellt wurden, war er sehr begeistert. Er befasste sich intensiv damit und stellte fest, dass die gängigen Oszillatoren zwar Tops und Böden gut treffen, aber die nötigen Signale zu spät oder zu zeitig liefern.

Trader, die sich allein nach den Oszillatoren richten, könnten zu spät oder zu früh handeln. Da sie ihre Verluste aber begrenzen müssen, steigen sie oft mit einem Minus aus, obwohl das Signal eigentlich richtig war: Es bestätigt sich später. Aus diesem Grund nutzt der Ultimate Oscillator insgesamt drei Perioden. Die Signale werden mathematisch verknüpft. Diese Berechnung ist sehr komplex, es entsteht daraus ein wesentlich besseres Timing. Ein Ultimate Oscillator misst den Kaufdruck für drei Zeitzyklen mit gewichteten Einflüssen. Der Kaufdruck lässt sich nach Williams durch die Spanne zwischen dem Schlusskurs und dem tiefsten Tief ablesen.

Aussagen

Mit gutem Timing stellt der Ultimate Oscillator eine Kursüberhitzung fest. Seine drei Summenformeln eliminieren die Fehlsignale, die durch Divergenzen zwischen dem Kurs und dem Zeitverlauf entstehen. So lautet die Theorie, in der Praxis funktioniert natürlich auch dieser Indikator nicht immer perfekt. Um ihn anzuwenden, ist eine True Range zu definieren. Anschließend wird der Kaufdruck gemessen, zuletzt summiert der Oszillator den Kaufdruck und die True Range mit Periodeneinstellungen.

Hierfür lauteten die Empfehlungen von Williams 7, 14 und 128 Perioden. Das heute verwendete automatische Rechentool dividiert anschließend die Kaufdruck-Summen durch die True-Range-Summen, dann multipliziert es die Periodenergebnisse mit 4, 2 und 1,61514 und setzt nun das Ergebnis in eine Relation zur Gewichtung. Die Formel ist in Charttools integriert. Die Betrachtung des Kurses auf drei verschiedenen Zeitebenen lässt erkennen, ob es Übertreibungen geben könnte.

Einsatz

Anhand des Ultimate Oscillators lassen sich Positionen in beide Richtungen eingehen. Ein Sinken unter den Oszillatorwert 50 indiziert einen Verkauf, unter 30 kann ein antizyklischer Call eingebucht werden, ein prozyklischer Call ab 65, ein antizyklischer Put ab 70. Divergenzen sind ebenfalls hervorragend zu erkennen. Diese entstehen, wenn Ultimate Oscillator und Basiswert inkongruent verlaufen. Stoppsignale für Trailings können allerdings diesem Indikator nicht entnommen werden.

Fazit

Die große Stärke des Ultimate Oscillators ist das Harmonisieren von Kurssignalen und Zeit. Diese Funktion gehört beim Handeln an der Börse zu den wichtigsten Themen, daher wird der Indikator bis heute sehr gern eingesetzt. Eine Schwäche dieses Indikators ist die Glättung der Ereignisse. Trader sollten einen Ultimate Oscillator verwenden, wenn ein Signal nicht zum zeitlichen Verlauf zu passen scheint. Ergänzend zum Ultimate Oscillator kommt das unumgängliche Risikomanagement zum Einsatz.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein „Like“ oder ein „+1“. Falls Sie direkt loslegen wollen, haben wir hier noch eine Broker-Empfehlung:

24option Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
XM.com Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung:
Plus500 Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 0 €
Wertung: