White Marubozu

Die White Marubozu gilt als Indikator für eine Fortsetzung des Kursanstiegs. Wie lässt sie sich identifizieren?

Die White Marubozu ist eine seltene, komplett weiße Kerze ohne Dochte. Die von ihr beschriebene Zeiteinzeit ist extrem bullish: Sie wurde vollständig von den Käufern beherrscht. Ihr Pendant ist die Black Marubozu. Im Gegensatz zu dieser liefert die White Marubozu eine etwas eindeutigere Aussage, denn sie bestätigt auch einen Aufwärtstrend, während die Black Maribozu nicht in jedem Fall bearish trendbestätigend wirkt.

White Maribozu identifizieren

Der Betrachter sieht einen komplett weißen Kerzenkörper, dem die Dochte fehlen. Der Kurs hat am Tagestief eröffnet, ist zum Tageshoch gelaufen und hat dort geschlossen. Normalerweise schwanken die Kurse aber nach der Eröffnung, sie bilden dann ein Tief oder Hoch und bewegen sich schließlich zum anderen Extrempunkt. Diesen verlassen sie wiederum, um mittig zu schließen.

Wenn das nicht geschieht, sondern die Preise die gesamte Handelsspanne in einem Zug absolvieren, sehen wir eine White Maribozu. Intraday gab es nur wenige Schwankungen, der Markt war von der Grundrichtung überzeugt. Möglicherweise eröffnete er noch tiefer und schloss noch höher, denn vielfach stellt die Kerze nur Ereignisse von 09.00 bis 20.00 Uhr (offizielle Börsenhandelszeit) dar. Der Kursverlauf ist eindeutig. Im Aufwärtstrend und auch nach einem Break-out ist dieses Signal eindeutig bullish zu interpretieren.

Handelsempfehlung

Trader können relativ ruhigen Gewissens Call-Positionen eingehen. Ein Rückschlag – wie beim Pendant der Black Maribozu – ist im Grunde kaum zu erwarten. Bei Crashs, welche Black Maribozu erzeugen, wissen viele Trader, dass der Markt irrational reagiert und auch eine Gegenreaktion zu erwarten ist. Sie setzen daher mit einiger Berechtigung Kaufstopps für Call-Positionen, die tatsächlich kaskadierend ausgelöst werden können und damit das Reversal bewirken.

Das starke Signal der White Maribozu erscheint dementsprechend viel weniger gefährdet, denn panikartige Abverkäufe nach einer “Kaufpanik” (= White Maribozu) sind eher selten. Eingegangene Longpositionen sollte der Trader etwa in der Mitte dieser Kerze absichern. Ein kleiner Rückschlag wäre allerdings oft zu erwarten, daher sind Stopps unumgänglich.

Fazit

Die White Marubozu gilt als guter Indikator für eine Fortsetzung des Kursanstiegs. Trader können dieses eher seltene Signal daher gern für das Eingehen von Kaufpositionen nutzen. Zur White Maribozu gibt es die beiden Derivate der White Opening und White Closing Maribozu.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein „Like“ oder ein „+1“. Falls Sie direkt loslegen wollen, haben wir hier noch eine Broker-Empfehlung:

24option Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
XM.com Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung:
Plus500 Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 0 €
Wertung: