White Opening Marubozu

Eine vollkommen weiße Kerze mit einem sehr kleinen Docht oben: Die Eigenschaften der White Opening Marubozu.

Die White Opening Marubozu ist eine vollkommen weiße Kerze, oben hat sie einen sehr kleinen Docht. Ihr Tageshöchstkurs lag damit über dem Eröffnungskurs, er konnte von den bullishen Marktteilnehmern nicht verteidigt werden. Der Tag endete dennoch sehr bullish. Die White Opening Marubozu hat ein Pendant, die Black Opening Marubozu.

White Opening Maribozu identifizieren

Diese Kerze mit ihrem vollständig weißen Körper plus kurzem Docht ist im Kontext des Charts zu verstehen. Sie sollte ein Auflösungs- oder Fortsetzungsmuster repräsentieren und besitzt Gültigkeit in Bullenmärkten. Ihre Aussage muss durch folgende Candles bestätigt werden. Nach der hohen Eröffnung dieses Tages waren die Preise ein kurzes Stück höher gestiegen, wodurch der kurze Docht entstand.

Im weiteren Tagesverlauf erfolgte ein grundlegend bullisher Handel. Da der Tageshöchstkurs aber nicht wieder erreicht wurde, kann eine White Opening Marubozu nicht so ein starkes bullishes Signal sein wie eine reine White Marubozu.

Um sie konkret zu interpretieren, müssen Trader das Gesamtbild heranziehen. Eine Deutung als Fortsetzungsmuster wäre ebenso legitim wie der mögliche Beginn einer Konsolidierung. Darüber hinaus könnte die White Opening Maribozu auch einen einen Rücklauf einläuten. Aufgrund dieser drei verschiedenen Möglichkeiten ist die Aussagekraft dieser Candle für sich genommen nicht allzu hoch, lässt sich aber aus dem Gesamtgeschehen über mehrere Tage erschließen.

Handelsempfehlung und Fazit

Sollte die White Opening Marubozu Bestandteil einer Fortsetzungsformation sein, so würden Candles der folgenden Tage über ihr Hoch hinaussteigen. Das muss nicht am ersten Tag geschehen. Die beste Handelsempfehlung besteht daher darin, einen bis zwei folgende Tage abzuwarten. Eine länger andauernde Konsolidierung ist nämlich durchaus ein wahrscheinliches Szenario. Deren Kerzen lassen wiederum diverse Interpretationsmöglichkeiten zu.

Die dritte Variante wäre, dass die White Opening Marubozu unterschritten wird, möglicherweise schon am ersten Tag nach ihrem Entstehen. Das wäre ein deutliches Indiz für eine Trendwende. Danach muss es wiederum nicht strikt abwärtsgehen, ebenso gut wäre die Ausbildung einer breiteren Schiebezone möglich. Deren erstes Hoch bildet die White Opening Marubozu. Eine Schiebezone bildet sich über mindestens 15 bis 18 Tage, gut handelbare Signale sind Ausbrüche aus ihr nach oben oder unten. Die White Opening Maribozu ist daher mit einer gewissen Vorsicht zu betrachten. Unmittelbar nach dieser Kerze ist von einem sofortigen Einstieg eher abzuraten.

Wir hoffen dieser Artikel hat geholfen. Wenn ja, dann freuen wir uns über ein „Like“ oder ein „+1“. Falls Sie direkt loslegen wollen, haben wir hier noch eine Broker-Empfehlung:

24option Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 100 €
Wertung:
XM.com Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 5 €
Wertung:
Plus500 Erfahrungen
Bonus:keiner
MindesteinzahlungMin. Einzahlung 0 €
Wertung: